Auto erfasste Jungen in Spangenberg

Zweijähriger bei Autounfall schwer verletzt

Spangenberg. Ein zweijähriger Junge ist bei einem Verkehrsunfall am Dienstag in Spangenberg schwer verletzt worden. Auf dem Marktplatz erfasste ein Auto den Jungen.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 26-jähriger Mann aus Spangenberg mit seinem Auto von der Rathausstraße in Richtung Marktplatz. Laut Polizei bog er mit langsamer Geschwindigkeit auf den Marktplatz ab. Unmittelbar hinter der Kreuzung befand sich der zweijährige Junge mit seinen Eltern.

Die Eltern waren laut Polizei gerade dabei, den Kofferraum auszuräumen als der junge plötzlich auf die Fahrbahn lief. Dort wurde der Junge vom Auto des 26-Jährigen erfasst. Wie die Polizei mitteilt, konnte der Vater des Jungen trotz lauten Rufens den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Ein Notarzt versorgte den Zweijährigen bis zum Eintreffen des Rettungshubschraubers. Das Kind wurde anschließend in Begleitung seiner Mutter in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Laut Angaben des Notarztes, so berichtet die Polizei, bestehen keine lebensbedrohlichen Verletzungen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.