Stoppelfeld brannte zwischen Guxhagen und Albshausen

Albshausen. Lichterloh in Flammen stand am späten Freitagabend ein Stoppelfeld zwischen Albshausen und Guxhagen.

Vorbeikommende Autofahrer hatten den Feuerschein bemerkt und kurz nach 23 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Die Wehren aus Albshausen, Wollrode und Guxhagen waren mit insgesamt 25 Einsatzkräften unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Markus Brandenstein an der Einsatzstelle. Mit Wasser aus den Löschwassertanks der Einsatzfahrzeuge konnten die Flammen auf dem Feld schnell eingedämmt werden.

Nachdem die Einsatzkräfte das Feuer gelöscht hatten, grubberte der Landwirt das gesamte Feld, um restliche Glutnester zu beseitigen. Insgesamt hattenetwa 150 Quadratmeter Stroh gebrannt. Der Landwirt hatte das Feld am Nachmittag abgeerntet. Die Brandursache ist noch nicht geklärt. Beamte der Polizeistation Melsungen haben die Ermittlungen aufgenommen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.