Glätte

Unfälle wegen schneeglatten Straßen - Zeugen gesucht

Die Weilheimerin Anka Reindl wurde bei der Polizei angeschwärzt.
+
Zu zwei Unfällen kam es im Schwalm-Eder-Kreis wegen Schneeglätte. (Symbolbild)

Wegen Schnee und glatten Straßen ist es im Schwalm-Eder-Kreis zu zwei Unfällen gekommen. Verletzt wurde niemand.

Empfershausen und Röhrenfurth - Am frühen Samstagmorgen (05.12.2020) setzte in der gesamten Region sehr starker Schneefall ein. Wie ein Augenzeuge sagte, kamen gegen 5 Uhr „Flocken, dick wie Schneebälle“, vom Himmel. Innerhalb weniger Minuten lag auf den Fahrbahnen eine über zehn Zentimeter dicke, geschlossene Schneedecke. Von den Kraftfahrern erforderten die winterlichen Straßenverhältnisse behutsames Umgehen mit Gas- und Bremspedal.

Zwei Unfälle, die beide wohl den widrigen Straßenverhältnissen geschuldet sind, ereigneten sich in der Nacht zum Samstag, bzw. am frühen Samstagmorgen (05.12.2020) in Empfershausen und Röhrenfurth. Beide gingen aber glücklicherweise ohne Verletzte ab. Bei den beiden Unfällen entstand ein Gesamtschaden von 3 250 Euro.

Unfall in Empfershausen: Fahrerin rutscht von der Straße ab

Gegen 7 Uhr am Samstagmorgen kam eine 41-jährige Frau aus Hess. Lichtenau auf der Melsunger Straße in Empfershausen auf schneebedeckter Fahrbahn von der Straße ab. Die Fahrerin kam aus Richtung Eiterhagen und wollte nach Unter-Empfershausen weiterfahren. Sie rutschte mit ihrem VW-Golf in einer Rechtskurve nach links über den Straßenrand hinaus.

Dabei beschädigte sie ein Verkehrszeichen und touchierte dann noch einen Gartenzaun. Die Polizei schätzt den Schaden am Fahrzeug auf 2000 Euro, für den Schaden am Zaun und dem Verkehrsschild kommen nochmal 1000 Euro dazu. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Unfall in Röhrenfurth: Fahrre rutscht gegen Baum - und fährt weiter

Vermutlich in der Zeit zwischen Freitag 20 Uhr und Samstag 8 Uhr, wurde im Kapellenweg im Melsunger Stadtteil Röhrenfurth, ein am Straßenrand wachsender Baum von einem PKW beschädigt. Auch hier geht die Polizei davon aus, dass ein Fahrzeug auf der schneeglatten Straße ins Rutschen gekommen ist, und den Baum beschädigt hat.

Den Schaden an dem Baum schätzen die Beamten auf 250 Euro. Bei diesem Unfall hat sich allerdings der Fahrer widerrechtlich von der Unfallstelle entfernt. Er hat lediglich den abgebrochenen Baum an den Fahrbahnrand gelegt. Weiter hat er sich nicht um den von ihm angerichteten Schaden gekümmert. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise zu dieser Unfallflucht. (zot)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.