Verletzte macht widersprüchliche Angaben

Junge Frau wird bei Unfall verletzt – Feuerwehren suchen Fahrzeuginsassen

Bei Melsungen kommt es zu einem Unfall. Eine Frau wird verletzt.
+
Bei Melsungen kommt es zu einem Unfall. Eine Frau wird verletzt.

Bei Melsungen (Hessen) kommt es zu einem Unfall. Eine Frau wird verletzt in eine Klinik gebracht. Polizei und Feuerwehr suchen nach möglichen Insassen.

Röhrenfurth - Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen wurden am Ostermontag um 21.23 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren aus Röhrenfurth, Schwarzenberg und Melsungen alarmiert. Der Unfall ereignete sich auf der B83 zwischen Melsungen und Röhrenfurth. Der Unfall liegt etwa 500 Meter vor der Fuldabrücke bei Röhrenfurth, einem Stadtteil von Melsungen (Hessen).

Ein VW Lupo war auf der Bundesstraße von Melsungen in Richtung Körle unterwegs. Ausgangs einer lang gezogenen Linkskurve geriet das Fahrzeug auf der nassen Fahrbahn, aus bisher noch ungeklärter Ursache, auf die Gegenfahrbahn. Dort fuhr das Auto durch einen Graben, überschlug sich und fuhr dann eine etwa einen Meter Böschung hoch. Der Lupo kam anschließend neben der Fahrbahn wieder zum Stehen.

Dabei wurde eine 26-jährige Frau aus Körle verletzt. Ob sich weitere Personen im Fahrzeug befanden, und ob die Frau auch die Fahrerin war, konnte bisher nicht geklärt werden. Die Frau wurde von Ersthelfern, von denen einer auch beim Rettungsdienst beschäftigt ist, aus dem Fahrzeug befreit und erstversorgt. Die Verletzte wurde im Rettungswagen des DRK Melsungen und dem Notarzt aus Melsungen an der Unfallstelle behandelt. Sie wurde anschließend in eine Klinik nach Kassel gebracht.

Unfall nahe Melsungen: Polizei und Feuerwehr suchen nach möglichen Insassen

Als die Feuerwehren mit insgesamt 43 Einsatzkräften an der Unfallstelle eintrafen, waren keine Personen mehr im Fahrzeug eingeklemmt. Die Einsatzleitung hatte Stadtbrandinspektor Patrick Metz. Die Einsatzkräfte leuchteten die Unfallstelle und die angrenzenden Wiesen und Felder aus. Die Batterie in dem total beschädigten Fahrzeug wurde abgeklemmt. Da aber nicht klar war, ob zum Unfallzeitpunkt weitere Personen in dem Fahrzeug waren und die Verletzte widersprüchliche Angaben dazu machte, suchten mit Handlampen ausgerüstete Feuerwehrleute die nähere Umgebung der Unfallstelle ab.

Bei dem Unfall nahe Melsungen mussten Polizei und Feuerwehr auf die Suche nach möglichen weiteren Insassen gehen.

Auch die Polizei war mit mehreren Fahrzeugen auf dem Radweg und den angrenzenden Straßen und Wegen auf der Suche. Kurz nach 22 Uhr wurde die Suche erfolglos abgebrochen. Zur genauen Ursache und dazu, wer das Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt gesteuert hat, wird die Polizei weitere Ermittlungen durchführen.

Den Schaden an dem Fahrzeug schätzen die Beamten auf 2 500 Euro. Die Bundesstraße 83 war bis 22 Uhr in beiden Richtungen voll gesperrt. Der Verkehr wurde über Röhrenfurth und Schwarzenberg umgeleitet. (zot)

Bereits Ende März 2021 gab es bei Melsungen einen Unfall, bei dem die Insassen verschwunden waren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.