Jugendliche auf Fahrbahn geschleudert

Schülerin schlägt mit Kopf gegen Windschutzscheibe: Autofahrer übersieht 16-Jährige auf Zebrastreifen

Unfall in Melsungen: Passanten sicherten die Unfallstelle
+
Unfall in Melsungen: Passanten sicherten die Unfallstelle

In Melsungen kommt es zu einem Unfall. Eine Schülerin wird von einem Auto erfasst und dabei auf die Fahrbahn geschleudert.

Melsungen - Eine 16-jährige Melsungerin wurde am Samstag gegen 17.30 Uhr von einem Auto erfasst. Die Schülerin war auf dem Weg von der zwei-Pfennigs-Brücke zum Bahnhof. In Höhe der Einmündung zu Bahnhof und dem Aldi-Markt lief sie über einen Fußgängerüberweg. Auf dem Zebrastreifen wurde sie von einem Fiat erfasst.

Wie der 54-jährige Fahrer, ebenfalls ein Melsunger, sagte, hat er plötzlich einen dunklen Schatten vor seinem Auto gesehen. Im gleichen Moment hat er schon einen Schlag an seinem Auto verspürt und ein Körper flog gegen seine Windschutzscheibe. Sofort hielt er das Auto an. Die Schülerin war mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe geschlagen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Frontscheibe zerstört. Das Mädchen wurde auf die Straße geschleudert.

Unfall in Melsungen: Passanten sichern die Unfallstelle

Passanten und der Fahrer des Unfallwagens sicherten die Unfallstelle und leisteten Erste Hilfe. Der Notarzt und ein Rettungsteam des DRK Melsungen versorgten die Verletzte und brachten sie in die Klinik nach Rotenburg. Nach ersten Untersuchungen sind die Verletzungen nicht lebensbedrohlich. Unfallursache ist vermutlich die Unaufmerksamkeit des Fahrers.

An dem Auto ging die Windschutzscheibe durch den Aufprall zu Bruch. Außerdem wurden noch die Motorhaube und der Stoßfänger beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 1500 Euro. (zot)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.