Feuerwehr im Einsatz

Schwerer Unfall: Autos stoßen frontal zusammen - Fahrerinnen schwer verletzt

Schwerer Unfall im Schwalm-Eder-Kreis: Autos stoßen frontal zusammen - beide Fahrerinnen schwer verletzt
+
Schwerer Unfall im Schwalm-Eder-Kreis: Autos stoßen frontal zusammen - beide Fahrerinnen sind schwer verletzt.

Bei einem Unfall im Schwalm-Eder-Kreis werden beide Fahrerinnen schwer verletzt. Die Autos erleiden einen Totalschaden.

  • Im Schwalm-Eder-Kreis kommt es zu einem schweren Unfall.
  • Zwei Autos stoßen frontal zusammen.
  • Die beiden Fahrerinnen werden schwer verletzt.

Spangenberg-Mörshausen - Auf der Bundesstraße 487, zwischen Spangenberg und Adelshausen, wurden am Samstagvormittag (19.12.2020) bei einem Frontalzusammenstoß zwei Frauen schwer verletzt. Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden.

Eine 64-jährige Fritzlarerin war mit ihrem Hyundai gegen 11 Uhr auf der Bundesstraße in Richtung Melsungen unterwegs. Ihr entgegen kam eine 20-jährige Frau aus Spangenberg mit einem Mazda, die in ihren Heimatort wollte. Die Fritzlarerin geriet in Höhe des Stadtteils Mörshausen aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn.

Die beiden Autos krachten frontal zusammen. Der Mazda wurde in die seitliche Schutzplanke geschleudert. Der Hyundai wurde durch die Wucht des Aufpralls herumgeschleudert und kam entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stehen. Beide Frauen, die jeweils allein in ihren Fahrzeugen waren, wurden bei dem Unfall schwer verletzt.

Schwerer Unfall im Schwalm-Eder-Kreis: Verkehrsteilnehmer alamierten Rettungskräfte

Vorbeikommende Verkehrsteilnehmer sicherten die Unfallstelle und alarmierten Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr. Die Notfallsanitäter aus Spangenberg und Melsungen konnten gemeinsam mit den Einsatzkräften der Feuerwehr die beiden Schwerverletzten aus ihren total zerstörten Fahrzeugen befreien. Sie wurden an der Unfallstelle vom Notarzt aus Melsungen versorgt und anschließend in Krankenhäuser nach Kassel und Rotenburg gebracht.

Insgesamt waren, unter der Leitung von Wehrführer Brian Steele, 22 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Mörshausen und Spangenberg an der Unfallstelle. Die Feuerwehrleute unterstützten den Rettungsdienst und sperrten auf Weisung der Polizei die Bundesstraße. Die Batterien beider Fahrzeuge wurden abgeklemmt. Auch die Aufräumarbeiten und die Beseitigung von Fahrzeugtrümmern von der Fahrbahn wurde von den Brandschützern durchgeführt.  

Schwerer Unfall im Schwalm-Eder-Kreis: Schaden bei über 17.000 Euro

Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten wurde die Bundesstraße für über eine Stunde in beiden Richtungen voll gesperrt. Die Beamten schätzen den Sachschaden auf insgesamt über 17.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden.

Im Schwalm-Eder-Kreis ist zuletzt zwischen Dittershausen und Elnrode ein Auto von der Fahrbahn abgekommen. Mehrere Personen wurden bei dem Unfall verletzt.

*Sehr geehrte Leser:innen, in einer früheren Version dieses Artikels hatten wir geschrieben, dass die 20-jährige Frau aus Spangenberg den Unfall verursacht hatte. Das war ein Fehler und wir bitten, dies zu entschuldigen. (zot)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.