Bei Spangenberg

Auto überschlägt sich - Eine Person bei Unfall verletzt

+
Zwischen Spangenberg und Adelshausen im Schwalm-Eder-Kreis gab es einen Unfall.

Zwischen Spangenberg und Adelshausen im Schwalm-Eder-Kreis gab es einen Unfall. Ein Auto hat sich überschlagen.

  • Unfall im Schwalm-Eder-Kreis
  • Eine Person wurde verletzt.
  • Das Fahrzeug hat sich überschlagen.

Auf der Bundesstraße 487 zwischen Spangenberg und Adelshausen kam es am Sonntagabend (17.05.2020) zu einem Unfall. Dort waren gegen 20.50 Uhr zwei Männer in einem VW Polo in Richtung Melsungen unterwegs. 

In Höhe von Mörshausen kam der 24-jährige Fahrer aus Spangenberg, vermutlich in Folge von Unachtsamkeit, von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug geriet nach rechts auf das Bankett, dann stürzte es eine etwa drei Meter tiefe Böschung hinab. Dabei überschlug sich der Polo. Anschließend blieb das Fahrzeug auf der Seite auf einer Wiese liegen.

Unfall bei Spangenberg: Fahrer konnte sich aus dem Auto befreien

Der Fahrer und der 27-jährige Beifahrer, ebenfalls aus Spangenberg, konnten sich allein aus dem total beschädigten Polo befreien. Vorbeikommende Autofahrer alarmierten den Rettungsdienst und die Polizei und betreuten anschließend die beiden Fahrzeuginsassen. Gemeinsam mit den Fahrzeuginsassen stellten sie das auf der Seite liegende Auto wieder auf die Räder. 

Unfall bei Spangenberg: Fahrer wurde ins Krankenhaus gebracht

An der Unfallstelle waren zwei Rettungswagen des DRK aus Melsungen und Spangenberg, der Notarzt aus Melsungen und die Polizei. Der Fahrer wurde mit leichten Verletzungen am Bein zur ambulanten Behandlung in die Asklepios Klinik nach Melsungen gebracht. Der Beifahrer blieb, bis auf den Schreck, unverletzt.

Die Polizei schätzt den Schaden an dem VW, der Totalschaden erlitt, auf 2.500 Euro. Das Fahrzeug musste von einem Bergungsunternehmen von der Wiese geholt werden. Weitere Fahrzeuge waren nicht in den Unfall verwickelt. Die Polizeibeamten leiteten den Verkehr während der Rettungsarbeiten einspurig an der Unfallstelle vorbei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.