Sanitäter im Einsatz

Unfall: Transporter schleudert über Fahrbahn - Mann verletzt sich schwer

Ein Transporter liegt auf einem Feld auf der Seite.
+
Ein Mann hat sich bei einem Unfall im Schwalm-Eder-Kreis schwer verletzt.

Ein Mann kommt mit seinem Transporter auf nasser Fahrbahn ins Schleudern. Er kann sich trotz schwerer Verletzungen aus dem verunglückten Fahrzeug befreien.

Felsberg - Schwere, aber wohl nicht lebensgefährliche, Verletzungen zog sich am Mittwochabend (23.12.2020) ein 19-Jähjriger bei einem Unfall im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis zu. Der Auslieferungsfahrer eines Versandunternehmens war kurz nach 16 Uhr mit seinem Mercedes Vito auf der Bundesstraße 254 zwischen Felsberg-Niedervorschütz und Wabern-Niedermöllrich unterwegs.

Wie die Polizei mitteilte, kam er vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit, auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern. Der Kleintransporter fuhr quer über die Fahrbahn, durchfuhr auf der linken Fahrbahnseite eine Graben und kippte dann auf einem Feld um. Der Vito auf blieb auf der Seite liegen.

Trotz seiner Verletzung konnte sich der Fahrer selbst aus dem total beschädigten Transporter befreien. Er wurde anschließend vom Notarzt aus Fritzlar und einem Rettungsteam versorgt und dann in die Klinik zum Heiligen Geist nach Fritzlar gebracht. Die Polizei schätzt den Schaden an dem Fahrzeug auf 17.500 Euro. (zot)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.