1. Startseite
  2. Lokales
  3. Melsungen

Vandalismus und beworfener Güterzug am Melsunger Bahnhof

Erstellt:

Von: Barbara Kamisli

Kommentare

Blaulicht
Polizei im Einsatz © Agentur, dpa

Die Polizei sucht einen unbekannten Jugendlichen, der am Freitag einen Güterzug mit einer Getränkedose beworfen hat.

Melsungen – Wie die Bundespolizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall gegen 13.50 Uhr im Bereich des Melsunger Bahnhofs. Der Güterzug war mit einer Geschwindigkeit von knapp 65 Kilometern pro Stunde unterwegs. Laut Polizei sei die Getränkedose gezielt auf die Frontscheibe des Zuges geworfen worden.

Nachdem der Lokführer den Einschlag bemerkte, hielt er den Zug an. Er konnte keinen Schaden feststellen und setzte deshalb die Fahrt fort. Nach Angaben des Bahnmitarbeiters soll es sich bei dem Werfer um eine 12- bis 14-jährige Person handeln, die mit einer dunklen Jacke und einer blauen Mütze bekleidet war, heißt es in der Polizeimeldung weiter.
Hinweise: Bundespolizei, Tel. 0561/81616 0

Fahrplanvitrine am Bahnhof zerstört

Melsungen – Eine Fahrplanvitrine haben Unbekannte am Bahnhof in Melsungen zerstört. Wie die Bundespolizei mitteilte, haben die Täter den Fahrplanaushang auf Gleis 2 zerstört. Der Tatzeitpunkt konnte nicht ermittelt werden. Der Bundespolizei gemeldet hatten Bahnmitarbeiter den Vorfall am Freitag, 13. Januar. Der Gesamtschaden durch den Vandalismus wird auf 500 Euro geschätzt. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Hinweise: Bundespolizei, Tel. 0561/816160 über www.bundespolizei.de

(Barbara Kamisli)

Auch interessant

Kommentare