Schwimmbad wie üblich montags ab 14 Uhr geöffnet

Papiertonne brannte in Melsungen und Wasserschaden im Waldschwimmbad

Melsungen. Eine brennende Papiertonne und ein Wasserschaden im Waldschwimmbad: die Feuerwehr Melsungen hatte am Wochenende gut zu tun. 

Am Sonntag kurz nach 19 Uhr meldeten Spaziergänger eine brennende Papiertonne am Sportgelände auf der Freundschaftsinsel. Als die Feuerwehr eintraf, war der Deckel der blauen Tonne schon völlig verschmort. Die Feuerwehrleute löschten die glimmenden Papierreste in der Tonne und räumten diese aus. Dabei stellten die Feuerwehrleute fest, dass der Brand vermutlich durch unsachgemäße Entsorgung von Einweggrills entstanden ist. In der Tonne wurde noch glühende Holzkohle und Überreste der Grills gefunden.

Am Montagmorgen um 5 Uhr wurde die Feuerwehr Melsungen dann wieder alarmiert. Die Brandmeldeanlage im Waldschwimmbad hatte Alarm ausgelöst. Vor Ort stellten die Feuerwehrleute fest, dass der Alarm durch Wasserdampf entstanden ist. Im Bereich der Decke über dem Heizungsraumes war eine Warmwasserleitung defekt. Das Wasser stand beim Eintreffen der 15 Einsatzkräfte, unter der Leitung von Wehrführer Patrick Schwarz, etwa fünf Zentimeter hoch in dem Raum. Die Feuerwehrleute schieberten den entsprechenden Bereich der Wasserzufuhr ab und verhinderten mit provisorischen Sperren in den Türen, dass das Wasser sich weiter ausbreiten konnte. Das Schwimmbad hat normal geöffnet. In einer früheren Version stand das noch nicht fest.  Für den Publikumsverkehr öffnet das Bad wie gewohnt um 14 Uhr. (zot) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.