Zwischen Niedervorschütz und Felsberg

Zwei Verletzte bei Unfall auf nasser Fahrbahn

+

Niedervorschütz Zwei Verletzte und ein total beschädigter Kleintransporter sind die Bilanz eines Unfalles, der sich am Dienstag zwischen Niedervorschütz und Felsberg ereignete.

Ein 38-jähriger Mann aus Langewiesen (Thüringen) war um 16.45 Uhr mit dem Kleintransporter auf dem Weg von Niedervorschütz nach Felsberg. In einer Linkskurve kam der Mann von der Fahrbahn ab, der Transporter drehte sich einmal um die eigene Achse und stürzte dann auf die Seite. Bei dem Aufprall wurden der Fahrer und sein 52-jähriger Beifahrer verletzt. Sie konnten sich aber selbst aus dem auf der Beifahrerseite liegenden Transporter befreien. Sie wurden noch an der Unfallstelle vom Notarzt aus Melsungen behandelt, bevor sie vom Rettungsdienst in die Asklepios-Klinik nach Melsungen gebracht wurden.

Da an der Unfallstelle auch Kraftstoff aus dem Transporter ausgelaufen war, wurden die Freiwilligen Feuerwehren Niedervorschütz und Felsberg alarmiert. Die Einsatzkräfte aus Niedervorschütz sicherten gemeinsam mit der Polizei die Unfallstelle ab und streuten die ausgelaufenen Betriebsstoffe mit Ölbindemittel ab. Da nur geringe Mengen der Flüssigkeiten ausgelaufen waren, brauchten die Felsberger Feuerwehrleute nicht mehr einzugreifen.

Nachdem das Unfallfahrzeug von einem Abschleppunternehmen aufgerichtet und abtransportiert worden war, reinigten die Feuerwehrleute die Straße. Währen der Bergungs- und Aufräumarbeiten wurde die Landesstraße zeitweilig voll gesperrt.

Als Unfallursache vermutet die Polizei nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn. Der Schaden an dem Transporter und einem umgefahrenen Hinweisschild wird von dem Mitarbeiter des Abschleppunternehmens auf 15.000 Euro geschätzt. Weitere Fahrzeuge waren nicht in den Unfall verwickelt. (zot)

Unfall zwischen Niedervorschütz und Felsberg

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.