31-Jähriger randaliert im Einbecker Altenheim

Symbolbild Archiv

Einbeck. Der Mann, der polizeibekannt ist, kam im Anschluss ins Polizeigewahrsam.

Gegen 19 Uhr hatte sich ein Mitarbeiter des Altenheims bei der Polizei gemeldet und berichtet, dass dort ein jüngerer Mann erschienen sei, der sich nun weigere, das Altenheim wieder zu verlassen. Polizeibeamte trafen vor Ort den 31-Jährigen an, der sich trotz mehrfacher Aufforderung weigerte, die Einrichtung zu verlassen. Als die Polizeibeamten ihn an den Armen ergriffen, um ihn nach draußen zu führen, schlug und trat er um sich.

Die Beamten brachten ihn nach draußen, allerdings versuchte er, wieder in das Altenheim zu gelangen. Zur Verhinderung weiterer Straftaten kam der 31-Jährige ins Gewahrsam. Warum der Mann überhaupt in dem Altenheim auftauchte, weiß die Polizei nicht. Einen persönlichen Bezug dorthin hat der nach Polizeiangaben nicht. (kat)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.