Landkreis Northeim

Corona-Ausbruch in Kindergarten, Altenheim und Schule

Corona Ostpreußenstraße Northeim
+
Der städtische Kindergarten Ostpreußenstraße in Northeim ist vorübergehend geschlossen. 

Im Landkreis Northeim gibt es aktuell einige Corona-Infektionen in verschiedenen Einrichtungen. Betroffen sind unter anderem ein Kindergarten und ein Altenheim.

Landkreis Northeim – Wie der Landkreis Northeim am Mittwoch auf HNA-Anfrage mitteilte, sind im Ostpreußenkindergarten in der Stadt Northeim drei Kinder an Corona erkrankt, die in zwei unterschiedliche Gruppen gehen.

Eine Gruppe wurde laut Kreisverwaltung komplett unter Quarantäne gestellt, betroffen von der Anordnung sind 25 Kinder und vier Mitarbeiterinnen. Aus der zweiten Gruppe mussten 16 Kinder und fünf Mitarbeiterinnen in Quarantäne.

Inzwischen wurden alle drei Gruppen des Kindergartens einmal getestet – auch die dritte Gruppe des Ostpreußen-Kindergartens, in der es laut Mitteilung der Kreisverwaltung aber bislang keinen positiven Fall gegeben hat. Einige Testergebnisse würden aber noch ausstehen. Allerdings sei mindestens ein weiteres Kind inzwischen positiv getestet worden.

Corona im Landkreis Northeim: Mehr als 40 Kinder in Quarantäne

Die Kinder der beiden am stärksten betroffenen Gruppen sollen laut Landkreis vor Ablauf der Quarantäne erneut getestet werden, um eine bislang unbemerkte Infektion mit dem Coronavirus ausschließen zu können. Der Kindergarten ist als Vorsichtsmaßnahme geschlossen, teilte die Stadt Northeim auf HNA-Anfrage mit. Zunächst sollen noch die ausstehenden Testergebnisse abgewartet werden.

Außerdem hat es laut Kreisverwaltung in Einbeck im Alten- und Pflegeheim „Deinerlinde“ einen Corona-Ausbruch gegeben: Dort sind drei Bewohner und vier Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert.

Ob die jetzt infizierten Bewohner des Altenheims bereits gegen eine Infektion mit dem Coronavirus geimpft waren, konnte die Kreisverwaltung am Mittwochvormittag noch nicht bestätigen. Diese Info soll aber im Laufe des Tages nachgereicht werden.

Mit dem HNA-Newsletter Northeim nichts mehr aus der Region verpassen.

Corona-News: Auf unserer Themenseite werden Sie regelmäßig über Neuerungen informiert.

Corona im Landkreis Northeim: Auch Fälle an einer Schule gemeldet

Auch an der Einbecker Ilmeschule, eine Schule der Lebenshilfe, gab es positive Testergebnisse: Dort sind laut Mitteilung des Landkreises aktuell zwei Schüler und zwei Lehrer mit dem Coronavirus infiziert.

Ansonsten, so heißt es seitens des Landkreises weiter, entsprechen die steigenden Infektionszahlen in Einbeck – am Dienstag (27.04.2021) wurden dort 64 von insgesamt 253 Infizierten im Kreis Northeim gemeldet – zum Großteil den Entwicklungen in Bund und Land. „Die Infektionszahlen steigen derzeit überall schnell an“, heißt es weiter. Alle weiteren Informationen zu Corona in Niedersachsen gibt es im News-Ticker. (kat)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.