1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim

49-Euro-Ticket: Schnäppchen für Vielfahrer in Südniedersachsen

Erstellt:

Von: Axel Gödecke

Kommentare

Das Bild zeigt einen Bus auf dem Busbahnhof in Northeim am Bahnhof.
Ein Bus fährt ab am Busbahnhof in Northeim, der direkt am Bahnhof liegt. © Jelinek, Hubert

Das für das kommende Jahr geplante 49-Euro-Ticket wäre billiger als die derzeit geltenden Monatskarten im Verkehrsverbund Südniedersachsen.

Northeim – Der Streit, wann das 49-Euro-Ticket kommen soll, und vor allem, wer eventuell entstehende Mehrkosten durch steigende Energiepreise zahlt, ist in vollem Gange. Sicher ist, es soll kommen, wahrscheinlich nicht gleich zu Jahresbeginn, sondern im April oder Mai. Schon jetzt steht im Vergleich zu den bisherigen Tarifen von Bussen und Bahnen in Südniedersachsen fest: Das 49-Euro-Ticket wird für Vielfahrer in der Region ein Schnäppchen sein.

Vergleicht man das neue ÖPNV-Angebot, das ja bundesweit gelten und die Nachfolge des Neun-Euro-Tickets werden soll, dann wird es günstiger als fast alle angebotenen Monatskarten im Bereich des Verkehrsverbunds Südniedersachsen (VSN).

Nach den Plänen von Bund und Ländern soll das 49-Euro-Ticket als monatlich kündbares Abo angeboten werden. Bundesweit soll es in der 2. Klasse im Nahverkehr gültig sein, ausgenommen wären dann der Fernverkehr (etwa ICE) und die 1. Klasse.

Interessant ist das neue Angebot für alle, die den Nahverkehr in Südniedersachsen oder bundesweit häufiger nutzen. Und natürlich laufen die Vorbereitungen für die Einführung des Deutschlandtickets auch bereits beim Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen. Allerdings warte man dringend auf die Details. „Deswegen können wir jetzt noch keine Auskünfte zum Ablauf, Startdatum und die Verkaufswege geben“, betont VSN-Marketingleiterin Janina Ternedde.

Ob das Deutschlandticket viele Menschen zum Umstieg vom Auto auf die Bahn bewegen wird, bleibt abzuwarten. Für Vielfahrer, die Bus und Bahn jetzt schon regelmäßig etwa für die Fahrt zur Arbeit oder Ausbildungsstätte nutzen, ist das 49-Euro-Ticket jedoch höchst interessant. Nach den Tarifen des VSN kostet eine Monatskarte im Stadtverkehr Göttingen 57 Euro (Vorverkauf 53 Euro).

Im Überlandverkehr in der höchsten Preisstufe 5 müssen Fahrgäste sogar 111 Euro im Normalverkehr und 83 Euro im Ausbildungsverkehr zahlen. Darin sind beispielsweise Fahrten von Northeim oder Einbeck nach Göttingen enthalten. Die Monatskarte im Jahres-Abo kostet 92,40 Euro.

Deutschlandticket: So ist der Stand

Wann das 49-Euro-Ticket als „Deutschlandticket“ startet, darüber wird zwischen Ländern und Bund noch verhandelt. Die Kosten von 3 Milliarden Euro, die an die Verkehrsunternehmen gehen sollen, wollen sich Bund und Länder teilen. Die Länder kritisieren, dass die 3 Milliarden nicht reichen, denn das Ticket könnte bis zu 4,7 Milliarden Euro kosten. Verkehrsunternehmen kritisieren, dass das Abo monatlich kündbar sein soll. Experten gehen von einem Start nicht vor April aus. (Axel Gödecke)

Auch interessant

Kommentare