Probleme im Baugrund

A7-Ausbau: Sperrung zwischen Hillerse und Bewartshausen wird verlängert

+

Hillerse/Düderode – Die Kreisstraße zwischen Hillerse und Bewartshausen bleibt länger gesperrt, als zunächst geplant.

Noch bis Ende 2019, so Steffen Schütz vom Autobahnbetreiber Via Niedersachsen, bleibt die Strecke dicht. Ursprünglich sollte die Vollsperrung zwischen den beiden Northeimer Ortschaften schon Ende Juni aufgehoben werden.

Aufgrund von Problemen im Baugrund, die zur Verzögerungen beim Neubau der dortigen Autobahnbrücke führen, müsse die Sperrung um weitere Monate verlängert werden, heißt es es weiter.

Außerdem wird laut Via Niedersachsen die Kahlbergstraße in Düderode im Bereich der Autobahnbrücke von Montag, 26., bis Freitag, 30. August, voll gesperrt. In dem Bereich muss die Lärmschutzwand zurückgebaut werden.

Die Umleitung führt von Echte oder Seesen über die Bundesstraße 248 und weiter über die Oldenroder Straße nach Düderode.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.