Bis 14 Uhr wurde an der Unfallstelle gearbeitet 

Nach Lkw-Unfall auf A7: Autobahn wurde noch einmal voll gesperrt

+
Unfall auf A7: Die Autobahn muss in Richtung Kassel vollgesperrt werden. 

Durch eine Sturmböe ist ein Sattelauflieger auf der A7 zwischen Seesen und Echte von der Fahrbahn geweht worden. Wegen Reparaturarbeiten war die Autobahn in Richtung Süden bis 14 Uhr dicht.

Aktualisiert am 13. März um 17.21 Uhr - Wie die Polizei berichtet, befuhr ein 40-jähriger Mann die A7 mit seinem Sattelzug, der mit 26 Tonnen Papierrollen beladen ist, in Richtung Süden. Nachdem er gegen 16.30 Uhr am Parkplatz Schwalenberg vorbei gefahren war, wurde der Sattelzug plötzlich von einer heftigen Sturmböe erfasst. Der Fahrer kam von der Fahrbahn auf den Seitenraum ab, der Auflieger trennte sich von der Zugmaschine und kippte über die Außenschutzplanke. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. 

Weil die Fahrbahn stark verunreinigt wurde, musste der Hauptfahrstreifen laut Polizei sofort gesperrt werden. Zeitweise kam es zu einem Stau von acht Kilometern. 

Wegen Reparaturarbeiten musste die A7 an diesem Mittwoch ab 10 Uhr noch einmal voll gesperrt werden. Ab 14 Uhr war die Autobahn zwischen Seesen und Echte in Richtung Kassel wieder frei sein, wie die Polizei mitteilt.  

A7 war bis 1.20 Uhr gesperrt 

Für die Bergung des Sattelzuges und der Ladung musste die Fahrbahn in Richtung Kassel bereits am Dienstag ab 20 Uhr voll gesperrt werden. Der Süd-Verkehr wurde an der Anschlussstelle Seesen über die U62 zur Anschlussstelle Echte geleitet. Erst gegen 1.20 Uhr herrschte wieder freie Fahrt.

Lesen Sie auch: Wieder Sturm in und um Kassel - Wind, Schnee und Gewitter durch neue Tiefdruckgebiete

Hier ist die A7 gesperrt:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.