Ausbau der Autobahn

A7-Sperrung aufgehoben: Bauarbeiten zwischen Seesen und Northeim

Northeim. Am Wochenende wurde die A7 vom Harz in Richtung Süden wegen Bauarbeiten gesperrt. Die Sperrung wurde am Sonntag kurz vor 14.30 Uhr aufgehoben. 

Aktualisiert am 11. März 2018 - Wegen Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn wurde die A7 zwischen den Anschlussstellen Seesen (Harz) und Northeim-Nord in Richtung Süden ab Freitag, 9. März, gesperrt. Die Autobahn soll an dieser Stelle ausgebaut werden. Gegen 14.30 Uhr wurde die Sperrung am Sonntag aufgehobnen. Das bestätigte die Autobahnpolizei Göttingen.

Offizielle Umleitungsstrecke

Verkehrsteilnehmer, die auf der Autobahn 7 in Richtung Kassel fuhren, sollten in dieser Zeit die beschilderte Umleitungsstrecke ab Anschlussstelle Seesen über die Bundesstraße 248, die B64 und die B3 bis zur Anschlussstelle Northeim-Nord nutzen.

Nach Angaben der Autobahnpolizei Göttingen gab es bis Samstagmittag keine weitreichenden Staus auf der Umleitungsstrecke. In Northeim kam es laut Polizei zwischenzeitlich immer wieder zu zäh fließendem Verkehr.

Von deutlich mehr Verkehr als sonst betroffen waren während der Umleitung die folgenden Orte: Seboldshausen, Kreiensen, Greene und Hohnstedt. Diese Info stammt von Via Niedersachsen. 

Unsere Karte zeigt die Strecke, die gesperrt ist. Außerdem ist in Echtzeit zu sehen, ob das Teilstück wieder frei ist oder nicht.

Wichtige Hinweise zur A7-Sperrung

Via Niedersachsen gab zudem einen wichtigen  Hinweis an Autofahrer: Wer hinterm Steuer sitzt, sollte sich nicht blind auf das Navi verlassen. Stattdessen sollten Verkehrsteilnehmer der aktuellen Beschilderung für die Umleitung folgen. So sollte laut Via Niedersachsen - die Gesellschaft ist als Betreiber der Autobahn 7 in dem Bereich zuständig - Stau vermieden werden.

Die Parkanlagen und Toiletten von Schwalenberg West und Bierberg West standen von 9. März bis 11. März 2018 nicht zur Verfügung.

Archäologische Funde bei A7

Kürzlich wurden archäologische Funde an der A7 nahe Imbshausen, am Harzhorn und bei Echte gemacht. Die Sperrung an diesem Wochenende hat allerdings nichts mit den Funden zu tun. 

Unter den Fundstücken war auch eine Keramik, die südlich des Bierbergs gefunden wurde. Die Experten gehen davon aus, dass die besagte Keramik aus der Zeit um 5200 bis 5300 v. Chr. stammen dürfte. Damit wäre das Stück über 7000 Jahre alt. Die Archäologen arbeiteten, obwohl das Erdreich durch die Kälte gefroren war.

Die A7 und Via Niedersachsen

Die A7 - offiziell heißt sie Bundesautobahn 7 - ist 962 Kilometer lang. Sie führt von der dänischen Grenze im Norden Deutschlands bis zur österreichischen Grenze im Süden. Deswegen wird sie auch als die längste Nord-Süd-Transitautobahn bezeichnet.

Die Projektgesellschaft Via Niedersachsen ist zwischen Bockenem (Landkreis Hildesheim) und Göttingen für die A7 zuständig. Die Finanzierungsvereinbarung wurde im April 2017 von Via Niedersachsen unterzeichnet. Nun ist die Gesellschaft für 30 Jahre für den betreffenden Abschnitt verantwortlich. Dabei geht es aber nicht nur um den nahen sechsspurigen Ausbau der Teilstrecke: Streckenkontrollen, Winterdienst, Verkehrssicherung und Reinigung gehören ebenfalls zu den anfallenden Aufgaben. Insgesamt wird in das 30 Jahre andauernde Projekt voraussichtlich 1 Milliarde Euro fließen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Daniel Reinhardt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.