Adventsklänge erzeugen Gänsehaut

Musikfreunde stimmten mit Adventskonzert auf Feiertage ein

Konzert in der Kirche: Die Musikfreunde Edesheim-Hohnstedt-Northeim präsentierten Weihnachtslieder und mehr für 140 Musikfans in Edesheim. Foto: Schrader

Edesheim. Zum 35. Mal stimmte die Musikfreunde Edesheim-Hohnstedt-Northeim auf die Weihnachtszeit ein und sorgte dabei bei vielen Zuhörern für Gänsehautstimmung.

Dicht gedrängt saßen 140 Fans der Musikfreunde Edesheim-Hohnstedt-Northeim auf den Edesheimer Kirchenbänken, um Weihnachtslieder und Gedichte zu hören.

Die konzerterfahrenen Musiker bewiesen, dass sie auch Weihnachtsstücke perfekt präsentieren können. Lang anhaltender Applaus war der verdiente Lohn. „Alles hat prima geklappt“, freute sich Dirigent Heinrich Wagemann, der sich zwei Monate lang mit seinem Orchester auf das Adventskonzert vorbereitet hatte. In der Zeit wurden beispielsweise die „Petersburger Schlittenfahrt“ und das „Intermezzo Sinfonica - Cavalaria rusticana“ intensiv einstudiert.

Noch länger, nämlich zwölf Monate lang, übten Sabine Triesch und Ariane Althans für das Konzert. Die beiden Flötenspielerinnen studierten mit der für sie unbekannten Posaune Weihnachtslieder ein, ohne es ihren Mitspielern zu sagen.

Um so größer war die Überraschung, als sie „Stille Nacht“ und „The little Drummer boy“ fehlerfrei spielten. „Das war klasse“, sagten Michael Ludwig und Sven Althans, als sie mit Stolz ihren Partnerinnen von der Empore zuhörten.

Ihren großen Auftritt hatten auch die jungen Nachwuchsmusikerinnen, die in Kleingruppen ihr Können mit Flöte oder Klarinette unter Beweis stellten.

Musikfreunde-Chef Uwe Ahrens dankte allen 50 Akteuren für ihr Engagement. Ahrens: „Das war wirklich ein tolles Ding“. Er verwies auf die gute Nachwuchsarbeit und lud junge, interessierte Fans für Mittwoch, 4. Februar, zur offenen Probe ein. Beginn ist um 18.30 Uhr in der Grundschulturnhalle in Edesheim. Instrumente stehen zum Ausprobieren bereit.

Der Vereinshöhepunkt im nächsten Jahr wird am Samstag, 14. März, das Konzert „Northeim in Concert“ in der Stadthalle sein.

Hierfür sind bereits Eintrittskarten bei Papierus (Northeim), Paul Tenschert (Hohnstedt) und Petra Ahrens (Edesheim) erhältlich.

Von Roland Schrader

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.