Einblicke in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege

Aktionen zum Tag des offenen Denkmals im Landkreis Northeim

Lädt zum Tag des offenen Denkmals ein: die Stiftskirche in Bad Gandersheim.
+
Lädt zum Tag des offenen Denkmals ein: die Stiftskirche in Bad Gandersheim.

Unter dem Motto „Sein & Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“ präsentieren sich am Sonntag, 12. September, laut Deutscher Stiftung Denkmalschutz bundesweit fast 4000 historische Bauwerke am Tag des offenen Denkmals.

Landkreis Northeim – Auch im Landkreis Northeim finden dazu einige Veranstaltungen statt:

Lütgenrode: Aus einem Wehrturm des 12. Jahrhundert wurde die evangelisch-lutherische St.-Johannis-Kapelle Lütgenrode in den heutigen Maßen bereits im 14. Jahrhundert erbaut. Heute ist die Kapelle sanierungsbedürftig, wofür sich ein Verein seit Jahren engagiert. Geöffnet ist die Kapelle von 10 bis 16 Uhr. Führungen werden angeboten.

Northeim: Nach 20-monatiger Schließung wegen Innenrenovierung ist die St.-Sixti-Kirche nun wieder zugänglich. Um 14, 15 und 16 Uhr gibt es Führungen unter anderem mit der Fensterrestauratorin Nicole Sterzing, mit Steinmetz Bachmann und Mitgliedern des Fördervereins zum Einbau der neuen Flächenheizung sowie einen Hinweis auf die Orgelrenovierung.

Eine Stadtführung „Von Denkmal zu Denkmal“ mit Gästeführer Dr. Heinz-Jörg Elliehausen bietet die Northeim Touristik um 14 Uhr an. Um Anmeldung unter 0 55 51/91 30 66 oder per E-Mail an info@northeim-touristik.de wird gebeten.

Bad Gandersheim: Noch heute finden sich auf dem Klosterhügel Brunshausen zahlreiche Spuren seiner mehr als 1000-jährigen Geschichte. Das Museum Portal zur Geschichte ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Bis einschließlich 16 Uhr werden stündliche Führungen angeboten.

Die Stiftskirche ist ab 881 der geistliche Mittelpunkt des Gandersheimer Frauenstifts und die Wirkungsstätte der ersten deutschen Dichterin Roswitha von Gandersheim. Nach dem verheerenden Stadtbrand von 1580 entsteht die neue Abtei mit dem Kaisersaal. Von 11 bis 16 Uhr gibt es Kurzführungen durch die Stiftskirche und über den historischen Marktplatz, Treffpunkt: Hauptportal der Stiftskirche. Führungen Abtei: 14 und 15.30 Uhr. Führungen Kaisersaal: stündlich von 11 bis 16 Uhr, Treffpunkt: Platz vor der Abtei.

Die St. Georgskirche wird von 11 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet sein. Sonderführungen werden nach Bedarf angeboten, heißt es in der Pressemitteilung.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gelten die tagesaktuellen Corona-Schutzmaßnahmen.

 Einbeck: Das Wolpeterhaus, das 1573 gebaut wurde und seit 2004 leer steht, ist von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Ab 11 Uhr gibt es regelmäßige Führungen mit Patricia M. Keil, der Projektleiterin der Denkmalpaten, zur Geschichte des Hauses und der Blaudrucker Familie Wittram. Außerdem stellen vor dem Haus (auf dem Franz Cestnik Platz) Handwerker und Restauratoren ihre Gewerke vor. Um 12.30 und 15.30 Uhr: Live-Vorführung mit Malermeister und Restaurator Jens Richter.

Ab 11.30 Uhr gibt es bis 15 Uhr Führungen durch die Baustelle des Evangelischen Gemeindehauses, Stiftsplatz 9, unter anderem mit Gerald Strohmeier und Markus Wehmer.

Dabei werden sowohl die Sanierung des Pfarrhauses als auch die Konzeption und Umsetzung des Gartensaal-Neubaus vorgestellt. Die Ergebnisse der archäologischen Ausgrabung auf dem Grundstück werden mit Grabungsfunden erläutert.

Harzhorn: Hier findet ein Römer-Germanen-Familientag ab 11 Uhr statt. Zahlreiche als Römer und Germanen verkleidete Darsteller bieten Einblicke in das historische Leben am Harzhorn. Angeboten werden Mitmachaktionen wie Bogen- und Katapultschießen, Bastelaktionen, Vorträge und ein Kräutergarten. Während der Veranstaltung gilt die 3-G-Regel (geimpft, genesen oder getestet).

Willershausen: In der Tongrube werden im September im Rahmen der Veranstaltungsreihen „Tag des Geotops“ und „Tag des offenen Denkmals“ ab Freitag, 10. September, verschiedene Veranstaltungen angeboten. Der Heimatverein Willershausen lädt zu verschiedenen Sonderführungen und Veranstaltungen in die Tongrube nach Willershausen ein.

Los geht es laut Mitteilung mit dem Programm am Freitag, 10. September, um 16 Uhr mit einer circa 90-minütigen Führung. Weitere Führungen durch die Tongrube sind für den 11. September, 14 Uhr, 12. September 10.30 und 13.30 Uhr, 19. September, 10.30 und 11.30 Uhr sowie 26. September um 10 Uhr geplant. Treffpunkt ist jeweils am Fossilienzimmer, Am Mühlenteich 1.

In diesem Jahr bietet der Heimatverein Willershausen zusätzlich zwei neue Veranstaltungsformate an.
Während „Fossilien-Fitness“ ein Workout in der Tongrube bietet, begeben sich die Teilnehmer beim „Urklang – Ton im Ton“ auf eine Entspannungs-Exkursion mit Klangschalen. Fossilien-Fitness findet am Montag, 13. September von 20 bis 21 Uhr statt. „Urklang“ wird am 12. September von 10 bis 11.30 Uhr und am Mittwoch, 15. September, von 18 bis 19 Uhr angeboten.

Die Führungen dürfen nicht bei sehr starkem Regen oder Sturm stattfinden, heißt es in der Pressemitteilung des Vereins.
Eine Anmeldung an vorstand@willershausen-harz.de wird erbeten

Informationen zu den Veranstaltungen gibt es unter anderem unter tag-des-offenen-denkmals.de sowie bei den einzelnen Veranstaltern. (Rosemarie Gerhardy)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.