Alkoholverkauf an Jugendliche? - Kein Problem

Kalefeld/Bad Gandersheim. Auch im Alten Amt und in Bad Gandersheim kommen Jugendliche offenbar relativ problemlos an Alkohol – und das, obwohl in vielen Geschäften ihr Personalausweis kontrolliert wird.

Das ergab jetzt eine Alkohol-Testkauf Aktion von Polizei und Landkreis. Dabei versuchten drei Jugendliche im Alter von 15 bis 16 Jahren, hochprozentigen Alkohol zu kaufen. In vier von neun Fällen waren sie erfolgreich, berichtet Thomas Keufner vom Fachbereich Sicherheit und Ordnung beim Landkreis Northeim. „Das ist immer noch ein viel zu hoher Schnitt.“ Besonders erschreckend für das Test-Team war, dass das Kassenpersonal in drei der vier Fälle den Personalausweis der Jugendlichen kontrollierte und den Alkohol trotzdem verkaufte.

„Insbesondere weil die technischen Systeme in den Kassen das mindestens notwendige Geburtsdatum anzeigten, ist es schwer nachvollziehbar, dass es dem Kassierpersonal nicht gelingt, zwei Geburtsdaten abzugleichen“, sagte Thomas Sindram, Beauftragter für Jugendsachen bei der Polizeiinspektion Northeim/Osterode, und mahnte zu mehr Gewissenhaftigkeit beim Kassenpersonal. Nach jedem Testkauf – ob positiv oder negativ – sprachen Polizisten und Landkreismitarbeiter mit dem Personal und der Marktleitung und gaben weitere Tipps zum Jugendschutz. In den vergangenen drei Jahren gab es insgesamt 108 Testkäufe. Dabei konnten Jugendliche in 51 Fällen Alkohol erwerben. (fst)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.