1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim

Egal welchen Alters: Alle Retter müssen unter einem Hut

Erstellt:

Von: Kathrin Plikat

Kommentare

Wie bekommen die Feuerwehren mehrere Generationen in ihren Reihen unter einen Hut? Das war Thema eines Seminars in Northeim.
Wie bekommen die Feuerwehren mehrere Generationen in ihren Reihen unter einen Hut? Das war Thema eines Seminars in Northeim. © Kreisfeuerwehr Northeim

In den Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Northeim sind Männer und Frauen zwischen 16 und 67 Jahren aktiv. Doch wie bekommt man diese Generationen von Ehrenamtlichen aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen unter einen Hut? Das war Thema eines Seminars, zu der die Kreisfeuerwehr jetzt eingeladen hatte.

Northeim – Mit Coach Sandra Mark von der Beratungsfirma UDT Fire & Rescue, die auf Workshops für Einsatzkräfte spezialisiert ist, ging es dabei einen Tag lang um die „Eigenarten“ der jeweiligen Generationen. Warum wollen junge Menschen der Geburtsjahrgänge ab 1996 bei vielen Entscheidungen eingebunden werden? Spielt das Thema Nachhaltigkeit auch im Feuerwehrdienst eine Rolle?

Und weshalb ist das Werben mit Feuer und Gefahr längst nicht mehr für alle Generationen ein Grund, Brandschützer zu werden – sondern stellenweise sogar absolut kontraproduktiv? Diese und viele Fragen mehr waren Inhalt des Workshops, der laut Pressemitteilung Auftakt einer ganzen Reihe von Weiterbildungsangeboten sein soll.

„Als Feuerwehr sind wir gut darin, uns mit moderner Technik auf neue Gefahren einzustellen, den Katastrophenschutz weiterzuentwickeln oder bei der Fahrzeugbeschaffung perspektivisch schon Jahre vorauszudenken. Gleiches muss aber auch für die Ausbildung gelten“, betont Kreisbrandmeister Marko de Klein. „Nur wenn wir wissen, wie wir unsere aktiven Mitglieder richtig mitnehmen und für Themen begeistern, können wir gemeinsam eine leistungsstarke Feuerwehr gestalten.“

Dass die Mitglieder altersmäßig bis zu 50 Jahre auseinanderliegen könnten, sei dabei eine besondere Herausforderung.   (kat)

Auch interessant

Kommentare