Ambulante Krankenpflege

„Die Pflege“ unterstützt hilfebedürftige Personen zu Hause. Pflegebedürftige der Pflegestufen von I bis IIIa erhalten fachkundige medizinische Versorgung in ihrem häuslichen Umfeld.

Damit hilfebedürftige Personen so lange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können, gewährleistet das Pflegeteam „Die Pflege“ sowohl fachkundige Behandlungspflege nach den Vorgaben des Arztes, wie auch Grundpflege, hauswirtschaftliche Hilfe, Betreuung und einen Menüservice.

Die Behandlungspflege umfasst etwa die Versorgung mit verordneten Medikamenten und Injektionen, die Wundversorgung, Verbandswechsel, Portversorgung, Stomapflege und Sondenversorgung. Zur Grundpflege gehören Körperpflege, Hilfe bei Nahrungsaufnahme, Durchführung von Prophylaxen und Begleitung zu Arztbesuchen.

Aber auch Nachtwachen, Urlaubsvertretung der pflegenden Angehörigen und Beratung und Begutachtung gehören zu den Aufgaben. Durch Entlastungsleistungen, wie Einkaufen, Begleitung zu Spaziergängen und hauswirtschaftliche Hilfe wird das Angebot ergänzt. Wichtig ist dabei immer die individuelle Versorgung nach den Bedürfnissen der Klienten. Der Menüservice erfolgt in Zusammenarbeit mit der Firma Apetito. Im Angebot sind sämtliche Kostformen von der Vollkost, über Diät- und Leber-Gallen-Diät-Menüs bis hin zu laktosefreier und pürierter Nahrung.

Seit der Gründung der Firma „Die Pflege“ im Jahr 1998 ist die hohe soziale Kompetenz, die gute Qualifikation der Mitarbeiter und deren stetige Fortbildung oberstes Qualitätsziel. Darin liegt auch der Erfolg des Unternehmens begründet.

Hoher Qualitätsanspruch

Angefangen hatte Inhaber Karl-Ernst Timpner vor 17 Jahren mit fünf Pflegekräften, die er schon bis Jahresende verdoppeln musste. Heute arbeiten 40 Mitarbeiter in der ambulanten Krankenpflege, die ihren Sitz in der Breslauerstraße 6 in Northeim hat. Damit die kontinuierliche Pflege der Kunden gewährleistet ist, werden regelmäßig Dienstbesprechungen abgehalten.

Möchte ein Kunde die Leistungen der ambulanten Pflege in Anspruch nehmen, erstellt „Die Pflege“ zunächst während eines persönlichen Gespräches einen Pflegeplan und Kostenvoranschlag. Danach wird ein Pflegevertrag geschlossen, der sich nach den gesetzlichen Vorgaben richtet.

Verhinderungspflege

Auch pflegende Angehörige brauchen hin und wieder Hilfe. Macht die private Pflegeperson Urlaub oder ist in der Pflege verhindert, gewährt die Pflegeversicherung die sogenannte Verhinderungspflege oder Urlaubsvertretung durch das Pflegeteam „Die Pflege“, das sich in der vereinbarten Zeit dann um die Pflege der hilfebedürftigen Person kümmert. (yjh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.