Arbeitslosigkeit auf niedrigstem Stand seit 1998

+

Northeim. Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Northeim ist im Juni auf den niedrigsten Stand seit 1998 gesunken. Das hat die Arbeitsagentur Göttingen mitgeteilt. Seit 1998 liegen nach ihren Angaben statistische Vergleichsdaten vor.

Kreisweit waren laut Arbeitsagentur im Monat Juni 4512 Menschen arbeitslos. Die Arbeitslosenquote im Landkreis liegt damit bei 6,4 Prozent. Die Arbeitslosigkeit ist gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozentpunkte (117 Personen) gesunken. Im Vergleich zum Juni 2014 Vorjahresmonat (Quote 6,6 Prozent) ist sie sogar um 151 Personen zurückgegangen.

Erfreulich ist nach den Worten von Maik Gronemann-Habenicht, Leiter der Agentur-Geschäftsstelle Northeim, dass von der positiven Entwicklung Arbeitslose und Langzeitarbeitslose (Empfänger von Arbeitslosengeld 2) profitieren.

Die sinkende Zahl der Unterbeschäftigten im Landkreis Northeim stützt nach seinen Worten die positive Entwicklung. Sie ist im Juni gegenüber dem Vormonat um 156, im Vergleich zum dem Vorjahresmonat sogar um 301 gesunken. Insgesamt sind gegenwärtig 5646 Menschen als unterbeschäftigt registriert. Dabei handelt es sich um Personen, die nicht als arbeitslos gelten, weil sie an Aus- und Fortbildungsmaßnahmen teilnehmen.

Stagnation in Uslar

Aktualisiert um 13.50 Uhr.

Allerdings zeigt sich die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt nicht einheitlich. Während es in den Bereichen der Agenturgeschäftsstellen Northeim und Einbeck einen positiven Trend gibt, ist im Geschäftsstellen-Bereich Uslar eine Stagnation – im Vergleich zum Vorjahresmonat sogar ein Anstieg der Arbeitslosigkeit festzustellen.

In Northeim waren im Juni 2306 Personen arbeitslos gemeldet (Quote 5,8 Prozent), 83 weniger als im Mai (6,0 Prozent). Im Juni 2014 waren 2532 Arbeitslose registriert (6,4 Prozent).

In Einbeck zählte die Arbeitsagentur mit insgesamt 1573 Arbeitslosen (7,4 Prozent) 29 weniger als im Mai (7,5 Prozent). Vor einem Jahr gab es dort 1548 Arbeitslose (7,2 Prozent).

In Uslar waren mit 633 Personen (7,1 Prozent) fünf weniger als arbeitslos registriert als im Mai (7,1 Prozent). Im Juni 2014 gab es im Solling 583 Arbeitslose (6,6 Prozent).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.