Arbeitslosenzahlen im Kreis Northeim weiterhin rückläufig

Arbeitsmarkt: März bringt Belebung

Northeim. Die milde Witterung im abgelaufenen Monat März hat für den Arbeitsmarkt im Landkreis Northeim eine belebende Wirkung gehabt.

Die Arbeitslosenzahlen sind laut Arbeitsagentur gegenüber dem Vormonat um 210 auf aktuell 4881 Personen gesunken. Die Quote liegt bei 7,0 Prozent und damit um 0,3 Punkte niedriger als im Februar.

Ein Zeichen dafür, dass die Konjunktur gut läuft und die Auftragslage der Betriebe im Kreis Northeim nach wie vor gut zu sein scheint, zeigt die Tatsache, dass auch im Jahresvergleich eine Verbesserung zu registrieren ist. Gegenüber dem März 2014 sank die Zahl der Arbeitslosen ebenfalls, nämlich um 95 Personen. Damit liegt die Arbeitslosenquote um 0,1 Prozentpunkte unter der des Vorjahres (7,1 Prozent.

Erfreulich sei nach den Worten des Leiters der Arbeitsagentur-Geschäftsstellen Northeim, Uslar und Einbeck, Maik Gronemann-Habenicht, dass sich die Anzahl der Arbeitslosen, die Arbeitslosengeld I und Arbeitslosengeld II nach der Hartz-IV-Regelung beziehen, gleich positiv entwickelt haben.

Auch verzeichneten alle drei regionalen Bezirke im Landkreis Northeim ( Einbeck, Northeim und Uslar) einen Rückgang der Arbeitslosenquote.

Die besten Chancen am Arbeitsmarkt haben weiterhin Personen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung. Aus dieser Gruppe sind allein 136 Menschen weniger arbeitslos als im Vormonat. Gronemann-Habenicht: „Eine abgeschlossene Ausbildung bildet also weiterhin den Grundstock für ein erfolgreiches Berufsleben.“

Die gute Verfassung des regionalen Arbeitsmarktes spiegele sich auch im März an der Gesamtzahl der offenen Stellen wieder. Derzeit sind im Landkreis Northeim 835 offene Stellen gemeldet. Das sind vier mehr als Ende Februar, aber 247 mehr als vor einem Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.