Atelier-Gemeinschaft des Partnerschaftskreises Bondoufle/Nörten bleibt aktiv

Schwangen den Pinsel: Marianne Poupenez, Evelyn Aertel, Joëlle Brunet, Jean Jacques Brunet, Ingeburg Kaeding, Rudolf Damme, Jocelyne Drap an der Staffelei und Organisatorin Klara Fiedler (von links). Foto: h Eriksen

Nörten-Hardenberg. Eine der aktivsten Gruppierungen des Partnerschaftskreises Bondoufle / Nörten-Hardenberg ist die Atelier-Gemeinschaft.

Jetzt waren die malenden Freunde wieder in Nörten. Die anschließende Ausstellung fand im Mütterzentrum statt. Gemalt wurde mit Wasserfarben und Acryl. „Ölbilder trocknen einfach viel zu langsam. Sie können nicht zeitnah transportiert und ausgestellt werden“, erklärte die Organisatorin des Ateliers in Nörten, Dr. Klara Fiedler.

Die Kommunikation funktioniert nur, weil die deutschen Teilnehmer mehr oder weniger Französisch können. Die französischen Maler können überhaupt kein Deutsch und die meisten auch kein Englisch.

Am ersten Abend gab es ein großes Essen für die Künstler und ihre Gasteltern. Zugegen war auch der französische „Président“ des Partnerschaftskreises, Michel Sallière, und die deutsche Vorsitzende Friederike Maibaum. Zu den gegenseitigen Treffen gehört auch ein Besichtigungsprogramm. In diesem Jahr besuchte die Gruppe mit großer Begeisterung das Theater der Nacht. (zäl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.