Autorin Yvonne Stöckemann-Paare ist in einem neuen Buch vertreten

Hat sich mit „Lieblichen Wesen“ befasst: Die Autorin Yvonne Stöckemann-Paare. Foto:  Oschmann

Imbshausen. Die Autorin Yvonne Stöckemann-Paare aus Imbshausen ist in einem neuen Buch vertreten, das den Titel „Liebliche Wesen - ein Traum?" trägt.

Der net-Verlag hatte Autoren unter diesem Titel zu einem Wettbewerb aufgerufen. „Das Thema hat mich gereizt“, erzählt Stöckemann-Paare, die vor zwei Jahren mit dem „Tatort Northeim“ ihr Erstlingswerk verfasst hatte.

Ausgedacht hat sie sich eine Geschichte, die von der traurigen Grete handelt, die gerade ihren Großvater verloren hat. Um ihr zu helfen, hat die Imbshäuserin eine Elfe aus einer Blüte schlüpfen lassen, die dem Mädchen zur Seite steht. Das Ganze spielt zwischen Traum und Wirklichkeit. Stöckemann-Paare verrät nur soviel, dass Grete und die Elfe auf eine gemeinsame Reise gehen.

Besonders gefreut hat sich die Imbshäuserin nicht nur darüber, dass sie den Sprung in das Buch geschafft hat, in dem 35 Beiträge verschiedener Autoren veröffentlicht sind, sondern vor allem darüber, unter allen Einsendern den dritten Platz belegt zu haben. Dafür bekam sie einige Buchpräsente.

Erschienen ist das Buch im net-Verlag und trägt die ISBN 978-3-944284-41-5. Es kostet 15,95 Euro. (ajo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.