15-mal die Eins vor dem Komma

Roswitha-Gymnasium Bad Gandersheim verabschiedet Abiturjahrgang

Abiturjahrgang 2021 vor dem Roswitha-Gymnasium Bad Gandersheim
+
Haben ihre Abschlussprüfungen bestanden: Die Abiturienten des Jahrgangs 2021 am Roswitha-Gymnasium Bad Gandersheim.

55 Abiturienten haben in Bad Gandersheim ihre Abschlusszeugnisse erhalten.

Bad Gandersheim – „Abimotto? Keine Ahnung. War nicht klausurrelevant“ – mit diesem Motto hatten die 55 jungen Frauen und Männer, die bei der Verabschiedung am Roswitha-Gymnasium Bad Gandersheim ihre Abschlusszeugnisse überreicht bekamen, aus Sicht von Schulleiter Kilian Müller auf den Punkt gebracht, worauf es in den vergangenen Monaten angekommen sei: eine „coronabedingte Reduktion auf das Wesentliche“.

Dass der Abi-Jahrgang im Vergleich mit Schulen anderer Regionen weitgehend von den Auswirkungen der Pandemie verschont geblieben sei, zeuge davon, dass alle die Einschränkungen diszipliniert umgesetzt und sich zielstrebig auf das Wesentliche konzentriert hätten, so Müller. Dafür spreche auch das hervorragende Ergebnis mit einem Notendurchschnitt von 2,36.

„Da für das Jahr 2021 das Ergebnis des niedersachsenweiten Durchschnitts noch nicht offiziell feststeht, müssen die letzten Jahre als Referenzwerte herhalten“, sagte Müller und erinnerte daran, dass der Abidurchschnitt im vergangenen Jahr bei 2,67 und im Jahr davor bei 2,56 gelegen habe. „Da dieser Wert damals den besten seit Einführung der Abiturprüfung mit landesweit einheitlicher Aufgabenstellung markiert hat, dürfen Sie davon ausgehen, dass Sie hier in Gandersheim diesen Rekord gebrochen haben.“

Insgesamt gab es 15 Abizeugnisse mit einer Eins vor dem Komma, darunter einmal die Bestnote 1,0 für Jana Marena Beckel, die ebenso wie Merle Stolte, Tjark Helwig, Lina Sophie Hermsen, Malin Heydenreich, Sophie Sarah Thieme, Aennie Ackenhausen, Lea Leuschner, Julia Rostock, Anna Christina Kimberly Weihrauch, Karoline Keil, Ronja Schnurr, Kim Louisa Mardner, Mick Moritz Busch und Niklas Schütte besondere Auszeichnungen erhielt. „Glauben Sie mir: Ich habe intensiv überlegt, ob ich versuchen soll, das Thema Corona aus den Begrüßungsworten herauszuhalten“, betonte Schulleiter Müller bei der Abschiedsfeier. Doch angesichts der notwendigen „eigenartigen Sitzordnung“ hätte man es sicherlich als kurios empfunden, wenn er in seiner Rede nicht darauf eingegangen wäre. Lange habe es auf der Kippe gestanden, ob es überhaupt einen halbwegs würdigen Abschluss geben würde, blickte Müller zurück. „Es mussten Konzepte geschrieben werden, es wurde mit dem Gesundheitsamt verhandelt und wir mussten Anmeldungen von Ihnen verlangen.“

Müller wünschte dem Abiturjahrgang, dass die Zeit der Einschränkung und Reduktion „möglichst bald und möglichst lang anhaltend“ vorbei sein möge. „Ich wünsche Ihnen den Start in Ihren neuen Lebensabschnitt mit einem Höchstmaß an Unbeschwertheit und uns allen, dass so viel von dem, was wir als Normalität erlebt und erkannt haben, und das wir inzwischen als neue Freiheiten oder Lockerungen" bezeichnen wiederkehrt.“ 

Ihr Abschlusszeugnis haben erhalten: Aennie Ackenhausen, Jannis Altmann, Fabienne Aschermann, Jana Marena Beckel, Leon Bialaschewitz, Katharina Johanna Bock, Alexa Böhning, Mick Moritz Busch, Leonie Chrobok, Kayl Demuth, Alexander Denecke, Josua Dierstein, Hendrik August Dormeyer, Celina Drücker, Melissa Eickemeier, Lara Görlach, Lisanne Grams, David Grotjahn, Tjark Helwig, Lina Sophie Hermsen, Malin Heydenreich, Natalie Kabelitz, Karoline Keil, Leonie Kerth, Alyssa Klein, Tom König, Sarah Kükemück, Lea Leuschner, Jonah Loock, Tim Mädge, Kim Louisa Mardner, Svea Martini, Lena Nowinski, Nadja Oppermann, Alicia Begije Osmanaj, Mascha Röbbel, Julia Roßtock, David Nicholas Rudolf, Linus Ruhnau, Ronja Schnurr, Josua Emanuel Schröder, Niklas Schütte, Lara Schwarz, Antonia Stober, Merle Stolte, Seda-Nur Taman, Lena Tappe, Sophia Sarah Thieme, Julia Tonn, Carolin Tönnies, Britta Uhde, Anna Christina Kimberly Weihrauch, Ming Zhu, Leotrim Zumeraj und Jannik Zwickert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.