Andreas Coors holt die Landkreis-Kreiskrone

+
Ein König für vier Kreisverbände: Bei der Siegerehrung des Landkreiskönigs waren (von links) Kurt Knoke, Edeltraud Henne, Rudi Pfeiffer, Martin Baselt, Monika Grupe, Landrätin Astrid Klinkert-Kittel, Klaus Thiele, Frank Kotlowski, Andreas Coors, Rolf Duve, Karin Albig, Joscha Lenz und Klaus-Dieter Guicking dabei.

Bad Gandersheim. Andreas Coors heißt der neue Landkreiskönig. Er ist Mitglied der Einbecker Schützengilde und siegte beim Wettbewerb des Kreisfachverbandes Schießsport, den der Kreisschützenverband Gandersheim ausrichtete.

70 Teilnehmer aus den vier Kreis-Schützenverbänden (Einbeck, Gandersheim, Northeim und Solling-Schützenbund) hatten sich qualifiziert und kämpften auf den Ständen der Schützengesellschaft Bad Gandersheim um die begehrten acht Plätze der Endausscheidung.

Andreas Coors gewann letztlich mit einem Teiler von 75,2 und verwies Rolf Duve von der Bürgerschützengesellschaft Sudheim (Teiler: 81,4) und Frank Kotlowski von der Schützengesellschaft Kreiensen (Teiler: 122,7) auf die Ritterplätze.

Die weiteren Teilnehmer im Finale waren Joscha Lenz (Schützenverein Schönhagen, 140,2), Edeltraut Henne (Schützengilde Fredelsloh, 269,8), Martin Baselt (Einbecker Schützengilde, 290,1), Monika Grupe (Schützenverein Naensen, 461,2) und Titelverteidiger Klaus Thiele (BSG Sudheim, 588,0).

Der Vorsitzende des Kreisfachverbands, Klaus-Dieter Guicking, begrüßte zusammen mit den Präsidenten der Kreisschützenverbände im Landkreis Northeim, Axel Ambrosy (Gandersheim), Rudi Pfeiffer (Einbeck) und Kurt Knoke (Northeim) sowie dem Vizepräsident des Solling-Schützenbunds Walter Henne die Gäste. Zusammen mit Landrätin Astrid Klinkert-Kittel und der Bad Gandersheimer Vize-Bürgermeisterin Karin Albig ehrte er anschließend die Sieger. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.