Preisträgerin kommt aus Berlin

Bad Gandersheimer Literaturpreis geht an Monika Rinck

+
Preisträgerin des Roswitha-Preises 2019: Schriftstellerin Monika Rinck. 

Die Preisträgerin steht fest: Der diesjährige Roswitha-Preis der Stadt Bad Gandersheim wird an die in Berlin lebende Schriftstellerin Monika Rinck vergeben.

Das teilte die Stadt Bad Gandersheim nun mit. Die Vergabe des Literaturpreises findet statt am Sonntag, 27. Oktober, um 11 Uhr im Äbtissinnensaal (Rosencafé) auf dem Klosterhügel Brunshausen.

Monika Rinck wurde 1969 im westfälischen Zweibrücken geboren. Sie studierte Religionswissenschaften, Geschichte und Vergleichende Literaturlandschaft in Bochum, Berlin und Yale. Seit 1998 hat die Autorin viele Bücher mit Gedichten, Texten und Essays veröffentlicht. Außerdem hat Rinck auch aus dem Ungarischen und dem Amerikanischen übersetzt.

Bereits diverse Preise erhalten

Für ihre Arbeiten wurde die Wahl-Berlinerin bereits mit diversen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Georg-Glaser-Preis, Kleist-Preis, Peter-Huchel-Preis und dem Ernst-Meister-Preis.

Im Frühjahr dieses Jahres erschienen mehrere neue Werke von Monika Rinck, so das Lesebuch „Champagner für die Pferde“, der Lyrikband „Alle Türen“ und ein Buch mit Gedichten von István Kemény „Ich übergebe das Zeitalter“, welches Rinck gemeinsam mit Orsolya Kalász übersetzt hat. „Monika Rinck verfügt über ein breites Spektrum literarischer Mittel und Verfahrensweisen, über einen skurrilen Humor und einen anarchischen Witz“, begründet die Jury ihre Entscheidung für die Vergabe des Preises.

 Rinck verfüge über die Fähigkeit, ihre Gedanken in Bildern auszudrücken und Theorien in sinnlicher Gestalt darzustellen, heißt es weiter. „Sie ist eine der originellsten, eigensinnigsten Stimmen der neueren deutschen Literatur.“

Bereits seit 1973 verleiht die Stadt Bad Gandersheim den Roswitha-Preis, der an das Wirken der ersten deutschen Dichterin und zugleich der ersten christlichen Schriftstellerin des Abendlandes, Roswitha von Gandersheim, erinnern soll.

Es ist der älteste und bedeutendste Literaturpreis Deutschlands, der ausschließlich an Frauen vergeben wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.