Bilanz der Domfestspiele: Erfolgreicher Endspurt dank Sommerwetter

Gefeiertes Musical: „Die Drei Musketiere“ kamen beim Publikum der Gandersheimer Domfestspiele gut an. Hier lassen Athos (Udo Eickelmann, links) und Aramis (Veit Schäfermeier) D’Artagnan (Merlin Fargel) hochleben. Foto: Jelinek

Bad Gandersheim. Das sommerliche Wetter der vergangenen Tage hat den Domfestspielen in Bad Gandersheim zu einem erfolgreichen Endspurt verholfen.

Innerhalb von vier Tagen wurden mehr als 400 Karten an der Tageskasse verkauft. Zuvor sei das Tagesgeschäft eher schleppend verlaufen, berichtet Pressesprecher Florian Götz.

Am Sonntag endet die 58. Spielzeit mit der Aufführung des Musicals „Die drei Musketiere“ (20 Uhr). Insgesamt wird es dann 62 Vorstellungen vor der Stiftskirche und zehn weitere Aufführungen von „Judas“ im Klosterkeller Brunshausen gegeben haben. Hinzu kommen zahlreiche Rahmenveranstaltungen, von denen viele ausverkauft waren.

„Künstlerisch bin ich mit dieser Spielzeit mehr als zufrieden. Wir haben uns viel vorgenommen und in allen Produktionen eine sehr hohe Qualität erreicht“, zieht Intendant Christian Doll eine positive Bilanz. Die Besucher hätten sich von den Aufführungen begeistert gezeigt und auch die Kritiken waren durchweg positiv.

Rund 44.000 Besucher zählten die Domfestspiele bis zehn Tage vor Ende der Spielzeit - das liegt leicht unter dem Vorjahresniveau. Die endgültige Bilanz steht noch aus. Der Vorverkauf sei in diesem Jahr deutlich besser gelaufen als 2015, berichtet Florian Götz. Das durchwachsene Wetter habe jedoch dazu geführt, dass weniger Besucher spontan zu den Aufführungen gekommen seien.

Bei den bestverkauften Inszenierungen liefern sich das Musical „Highway to Hellas“ und das Kinderstück „Michel aus Lönneberga“ derzeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Beide Stücke werden am Wochenende noch einmal vor der Stiftskirche zu sehen sein. Ausverkauft waren die zehn Termine des Schauspielmonologs „Judas“ mit Gunter Heun, der bereits im vergangenen Jahr für seine Interpretation des Jesus-Verräters gefeiert wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.