Drei Einbrüche: Täter machen kaum Beute

Bad Gandersheim/Northeim. Drei Einbrüche beschäftigen die Polizei. Einen versuchten und einen erfolgreichen Einbruch gab es am Wochenende in Bad Gandersheim. Ein weiterer ereignete sich in der Nacht zu Dienstag in Northeim.

Erfolglos haben Täter in der Kurstadt zunächst versucht, über das Dach in ein Bettenhaus an der Neuen Straße einzusteigen. Die Polizei vermutet, dass die selben Täter in der Nacht zu Montag ebenfalls über das Dach in das unmittelbar daneben liegende Gebäude einer Firma für Luft- und Wärmetechnik eingestiegen sind. Sie verließen die Geschäftsräume ohne Beute.

Den in beiden Fällen angerichtete Schaden schätzt die Polizei auf 500 Euro.

Unklar ist, ob dieselben Täter für den Diebstahl von 70 Kilogramm Briketts im Wert von etwa 20 Euro verantwortlich sind, der sich ebenfalls am Wochenende auf dem Gelände des benachbarten Raiffeisenmarktes ereignet hat.

Aus einer Zahnarztpraxis am Northeimer Scharnhorstplatz ließen die Einbrecher in der Nacht zu Dienstag zwei neuwertige Fernseher im Wert von jeweils 350 Euro mitgehen. Die Täter hatten sich durch Aufbrechen eines Fensters Zugang in die Praxis und angrenzende Räume erschafft. Den Schaden durch den Einbruch beziffert die Polizei auf 500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.