Bad Gandersheim begrüßt das Ensemble der Domfestspiele

Großes Team: Beim Begrüßungsfest an der Gandersheimer Stiftskirche trafen sich Ensemble-Mitglieder, Sponsoren, Vertreter von Stadt, Kirche und Politik sowie weitere Beteiligte. Fotos: Schwekendiek

Bad Gandersheim. Fröhlich, scharfsinnig und stimmgewaltig: So hat sich das neue Ensemble der Gandersheimer Domfestspiele am Montagabend dem Publikum vorgestellt.

Mehrere hundert Besucher kamen zum Begrüßungsfest, das bei lauem Sommerwetter zum perfekten Auftakt für die Spielzeit wurde. Mit kurzen Szenen und bunt gemischten Liedern präsentierte sich das Team erstmals der Öffentlichkeit.

Die Vorfreude und die Neugier war bei vielen Besuchern deutlich zu spüren. Einige Schauspieler sind den Gandersheimern bereits bekannt, doch wie in jedem Jahr gibt es auch in diesem Sommer wieder neue Gesichter im Ensemble. So wurde der Auftritt des Musical-Stars Alexander di Capri, der gemeinsam mit einigen Schauspieler-Kollegen den Titelsong aus „Jesus Christ Superstar“ sang, zum Abschluss besonders bejubelt.

Gänsehaut-Gefühl 

„Mit dem ersten Ton ist das Gänsehaut-Gefühl wieder da“, sagte Bürgermeisterin Franziska Schwarz zuvor beim offiziellen Empfang der Stadt. Da hatte Julia Lißel gerade mit beeindruckender Stimme „Gabriellas Song“ aus dem Stück „Wie im Himmel“ zum Besten gegeben. Politiker, Kirchenvertreter, Darsteller, Techniker, Regisseure, Helfer und Sponsoren - sie alle waren zur Begrüßung in den Kaisersaal gekommen.

Neben der kulturellen und wirtschaftlichen Bedeutung hob Schwarz besonders die Attraktivität der Festspiele für die Jugend und das gute Verhältnis zum Ensemble hervor. „Man sitzt mit Jesus im Restaurant, trifft Judas beim Einkaufen und die Comedian Harmonists im Schwimmbad. Das gibt es nur in Bad Gandersheim“, scherzte sie.

Intendant Christian Doll betonte den gegenseitigen Respekt und das Vertrauen, das sich die Mitglieder des Teams entgegenbringen. Nur so sei es möglich, Träume im Theater erlebbar zu machen. Schließlich steht die diesjährige Spielzeit unter dem Motto „Mit dir will ich träumen!“. „In Zeiten des demografischen Wandels werden wir immer mehr um unser Publikum kämpfen müssen“, sagte Doll. „Dazu brauchen wir Träume und Visionen.“ Wer Großes erreichen wolle, müsse etwas wagen.

Beginn am 20. Juni 

Offiziell beginnt die 57. Spielzeit am 20. Juni mit der Uraufführung des Kinderstücks „Eselhhundkatzehahn“. Neben den Comedian Harmonists wird es vor der Stiftskirche die Shakespeare-Komödie „Wie es euch gefällt“ und die Rockoper „Jesus Christ Superstar“ zu sehen geben. Ergänzt wird die Spielzeit wieder von einem umfangreichen Rahmenprogramm und dem Jugendtheater-Festival „Theatervirus“.

www.gandersheimer-domfestspiele.de

Nach Beginn der Proben: Bad Gandersheim begrüßt das Festspiel-Ensemble

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.