Bad Gandersheim: Polizei klärt Einbruchserie und Überfall auf

Bad Gandersheim. Erfolg für die Polizei: Die Einbruchsserie der vergangenen Wochen, bei der in zahlreiche Wohnungen in weiten Teilen des Landkreises eingebrochen wurde, ist aufgeklärt. In der Nacht zu Freitag wurden drei junge Männer festgenommen.

Polizisten der Bad Gandersheimer Polizei sind die Männer mitten in der Nacht um 1.20 Uhr in der Kurstadt aufgefallen. Ihr versuchter Einbruch in ein Schreibwarengeschäft an der Stiftfreiheit Ecke Barfüßerkloster schlug ebenso fehl wie der anschließende Fluchtversuch vor der Polizei. Bei den Tätern handelt es sich laut Polizeibericht um zwei 18-Jährige und einen 20-Jährigen Mann aus Bad Gandersheim, Einbeck und Kalefeld. Die Männer gaben zu, mehr als 30 Einbrüche sowohl in Bad Gandersheim, Kreiensen, Kalefeld als auch Northeim begangen zu haben.

Die Beamten haben nach dieser Aussage umgehend die Wohnungen der Männer durchsuchen lassen und hatten auch hier Erfolg. Große Mengen Diebesgut und Einbruchswerkzeug konnte sichergestellt werden. Jetzt läuft das Strafverfahren, die Ermittlungen werden laut Polizei noch einige Zeit andauern.

Überfall gab es nicht

Doch das ist nicht der einzige Erfolg der Polizisten. Auch der Überfall auf einen Pizzaboten am 19. Dezember in Kalefeld ist aufgeklärt. Der 20-jährige Bad Gandersheimer und der 18-jährige Hannoveraner verstrickten sich bei der Vernehmung in Widersprüche, die die Beamten skeptisch machen. Die Skepsis wurde belohnt, die Männer gaben an, den Überfall vorgetäuscht zu haben. Ihr Motiv: Spaß. Dieser Spaß bleibt nicht folgenlos, sie müssen sich wegen Vortäuschen einer Straftat vor Gericht verantworten.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.