Wettbewerbe des Brandschutzabschnittes Nord-Ost

Kalefelder Ortsfeuerwehr löschte am schnellsten

+
Hat sich durchgesetzt: Die Feuerwehr Kalefeld belegte den ersten Platz in der Kategorie der Wehren mit festeingebauter Pumpe. 

Bad Gandersheim. Wrescherode richtete die Wettbewerbe des Brandschutzabschnittes Nord-Ost aus. Auch die Wehr aus Oldershausen stand ganz ober auch dem Siegertreppchen. 

Die Ortsfeuerwehr Wrescherode der Stadt Bad Gandersheim hat die Wettbewerbe des Brandschutzabschnittes Nord-Ost für die Feuerwehren der Stadt Bad Gandersheim und der Gemeinde Kalefeld ausgerichtet. Die Siegerteams kommen aus Kalefeld und Oldershausen.

Aus dem Brandschutzabschnitt Nord-Ost haben insgesamt 20 Gruppen und aus dem Abschnitt Nord vier Gastgruppen teilgenommen. Die Feuerwehren mussten einen Löschangriff auf Zeit absolvieren.

Von der Höchstpunktzahl 500 werden die vier Zeittakte und mögliche Fehlerpunkte abgezogen. In der Wertungsgruppe „Fahrzeuge mit festeingebauter Pumpe“ setzte sich am Ende die Stützpunktfeuerwehr Kalefeld mit 407,957 Punkten auf Platz eins durch vor den beiden Gruppen aus Altgandersheim (403,957 und 393,5) auf Platz zwei und drei. Den vierten Platz belegte Echte, den fünften Bad Gandersheim.

Oldershausen klar vorn

In der Wertungsgruppe „Fahrzeuge ohne festeingebaute Pumpe“, der sogenannten TS-Gruppe, siegte die Ortsfeuerwehr Oldershausen mit 399,9 Punkten. Die Gastgeber aus Wrescherode folgten mit 386 Punkten auf Platz zwei vor Oldenrode (377,10) auf Rang drei.

Die nächsten Plätze belegten Danklesheim (369,3) und die Gemeinschaftsgruppe Löschzug II aus den Ortsfeuerwehren Clus, Gremsheim und Wolperode (368,257).

Von der Leistungsfähigkeit der Wehren überzeugten sich Bad Gandersheims Bürgermeisterin Franziska Schwarz, ihr Amtskollege aus Kalefeld Jens Meyer, und Wrescherodes Ortsvorsteher Ulli Schrödter. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.