Noch bis Ende Januar gibt es Rabatt auf Faust und Mogli und Co.

Kartenvorverkauf für die Gandersheimer Domfestspiele 2020 beginnt

+
Stiftskirche: Die Kulisse des Westwerks des romanischen Gotteshauses in der Kurstadt prägt die Aufführungen der Domfestspiele. 

Bad Gandersheim – Der Vorverkauf für die Gandersheimer Domfestspiele im kommenden Jahr beginnt am Freitag, 15. November. Darauf hat die Domfestspiel gGmbH hingewiesen. Bis zum 31. Januar wird ein Frühbucherrabatt gewährt.

Am ersten Tag des Vorverkaufs werden laut Ankündigung Festspielintendant Achim Lenz und Geschäftsführer Thomas Groß in der Kartenzentrale an der Stiftsfreiheit in Bad Gandersheim vor Ort sein, beim Ticketkauf helfen und wollen „ein paar Geheimnisse“ über die Festspiele verraten.

Auf dem Festspiel-Programm 2020 stehen vier neue Produktionen und eine Wiederaufnahme:

-Faust von Johann Wolfgang von Goethe (Premiere: 3. Juli 2020): Die Geschichte um den Gelehrten Faust und den Verführer Mephisto – eingebettet in einem Kosmos von Zauberei, Magie, Glauben und Sterblichkeit – erscheint in neuem Gewand mit Musik, Sprache und Tanz.

- Die musikalische Komödie Die Drei von der Tankstelle(Premiere: 26. Juni 2020): mit Evergreens wie „Ein Freund, ein guter Freund“.

- Das Tanz-MusicalFlashdance (Premiere: 10. Juli 2020) mit Hits wie „What a feeling!“.

- Das  Kinder- und Familienstück Das Dschungelbuch (Premiere: 21. Juni 2020) in einer Fassung von Sarah Speiser und Jennifer Traum mit Musik von Ferdinand von Seebach.

- Hinzu kommt die Wiederaufnahme von Al dente – Ich bin hier le chef auf der Studiobühne Brunshausen: mit Publikumsliebling Fehmi Göklü (wieder ab 17. Juli 2020), das im vergangenen Sommer innerhalb weniger Tage ausverkauft war.

Die 62. Spielzeit der Gandersheimer Domfestspiele beginnt am 21. Juni und dauert bis zum 16. August 2020. Die Wintergala des Fördervereins mit ersten Appetithappen aus dem neuen Programm findet am 15. März statt. Das Ensemble wird am 25. Mai begrüßt. Das Jugendtheater-Festival „Theatervirus“ findet vom 4. bis 6. Juni statt, das Theaterfest ist für den 7. Juni terminiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.