Bad Gandersheim: Kurstadt gehört zur Kulturroute

Kulturroute für Radfahrer: So sieht der neue Radfernweg aus. Bad Gandersheim ist der südlichste Etappenort. Grafik: EWH/nh

Bad Gandersheim. Die Stadt Bad Gandersheim ist in die „Kulturroute" für Radler als Etappenort aufgenommen worden. Das vermeldet stolz der Radverkehrsbeauftragte des Landkreises Northeim, André Schumann,

Den überregionalen Radweg hat der Erweiterte Wirtschaftsraum Hannover (EWH) ins Leben gerufen. Die Kulturroute ist ein Fernradweg, der so genannte kulturelle Leuchttürme in Hannover und den umliegenden Regionen miteinander verbindet. In Etappen können bedeutende Kulturgüter, Städte und reizvolle Landschaften erlebt werden.

26 Leuchttürme 

Zu den 26 Leuchttürmen gehören bekannte Orte wie das Celler Schloss in der historischen Fachwerkstadt, die Welterbestätten Dom und St. Michael in Hildesheim sowie die Rattenfängerstadt Hameln, das Sprengel-Museum für Moderne Kunst oder die weltberühmten Herrenhäuser Gärten in Hannover, aber beispielsweise auch das Fagus-Werk in Alfeld - ebenfalls Welterbestätte - das Schloss Bückeburg sowie das Kloster Loccum und das Erdölmuseum in Wietze.

Bei Radlern beliebt: Der Skulpturenweg zwischen Bad Gandersheim und Lamspringe. Er ist Teil des neuen Fernradweges „Kulturroute“.

Die Route gliedert sich in 20 Etappen, 15 davon sind Tagesetappen, die anderen sind kürzere Entfernungen. Die Start und Zielpunkte aller Tagesetappen sind auch per Bahn erreichbar. Mit in der Kulturroute integriert ist auch der Skulpturen-Radweg zwischen Lamspringe und der Domstadt. Laut André Schumann wird derzeit die einheitliche Beschilderung entlang der Route angebracht. Die Eröffnung ist für den 10. Juli vorgesehen.

Auch einen Flyer über die neue Kulturroute gibt es bereits. Er kann über die Internetseite der Kulturroute heruntergeladen werden. Außerdem soll er über die jeweiligen Tourist-Informationen in den Etappenorten erhältlich sein.

Fahrradtag 

Die Stadt Bad Gandersheim wird laut Schumann übrigens am Sonntag, 28. Juni, auch Start und Zielort des Kreis-Fahrradtages sein. Dabei soll den Radfahrern eine 44 Kilometer lange Rad-Rundtour angeboten werden, die die Teilnehmer vom Gandersheimer Dom (Start um 10 Uhr) über Harriehausen unter anderem zum Harzhorn, nach Altgandersheim, Dankelsheim, Heckenbeck, Kreiensen zum Ziel Kloster Brunshausen führen wird.

www.kulturroute-hannover.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.