Beschuldigter wieder auf freiem Fuß

Mann versuchte mehrfach, Bekannten in Bad Gandersheim zu überfahren

+
In Bad Gandersheim (Kreis Northeim) hat ein Mann gleich mehrfach versucht, einen Bekannten zu überfahren: Der Tatverdächtige wurde festgenommen.

In der Nacht zu Freitag ist es in Bad Gandersheim zu einem versuchten Tötungsdelikt gekommen. Ein Mann versuchte, einen anderen zu überfahren - und zwar mehrfach.

Aktualisiert um 14.19 Uhr: Das berichtete die Polizei der Kurstadt jetzt. Laut Polizeibericht hat ein 21-jähriger Mann aus Osterode gegen 1.15 Uhr in der Bad Gandersheimer Innenstadt mehrfach versucht, einen 35-jährigen Bekannten vor seiner Haustür zu überfahren. Diesen Versuchen sei ein Streit der Männer vorausgegangen.

Opfer rettete sich mit Sprung

Der Autofahrer ist laut Polizei auf den Mann zugefahren, der sich mit einem Sprung zur Seite retten konnte. Das Auto fuhr gegen eine Hauswand. Der Täter hat daraufhin zurückgesetzt, ist gegen ein geparktes Auto gefahren und hat den Angriff erneut gestartet. Auch diesmal konnte sich das Opfer retten.

Der 35-Jährige blieb bei den Angriffen unverletzt. Der Täter fuhr anschließend davon und konnte in der Wohnung seiner von ihm getrennt lebenden Ehefrau vorläufig festgenommen werden.

Der Täter saß bis Freitagmittag im Polizeikommissariat Bad Gandersheim in Gewahrsam. Am Freitag hat dann die Staatsanwaltschaft Braunschweig entschieden, den 21-jährigen Beschuldigten unter Auflagen zu entlassen. Welche Auflagen dies sind und warum es nicht zur Anordnung einer Untersuchungshaft kam, das war von der Staatsanwaltschaft Braunschweig am Freitagnachmittag nicht mehr in Erfahrung zu bringen.

Ein ähnlicher Vorfall hat sich Mitte 2018 in Hannover ereignet. Damals berichteten wir in diesem Artikel darüber: Auto rast auf drei Menschen zu und versucht sie zu töten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.