Zeugen gesucht

Suchaktion nach Gyrocopter mit 150 Helfern bei Bad Gandersheim

Suchaktion der Feuerwehr nach einem angeblich abgestürztem Gyrocopter in Bad Gandersheim
+
Suchaktion der Feuerwehr nach einem angeblich abgestürztem Gyrocopter in Bad Gandersheim

Mit einem Großaufgebot von 150 Helfern startete am Freitag gegen 16 Uhr eine Suchaktion nach einem möglicherweise abgestürzten Gyrocopter in der Nähe des Flughafens Bad Gandersheim.

Bad Gandersheim - Polizeiangaben zufolge hatten mehrere Zeugen ein unsicheres Flugmanöver eines Gyrocopters in der Nähe des Flugplatzes gemeldet. Der weiße Tragschrauber war anschließend oberhalb eines Waldstückes in Richtung Ellierode außer Sichtweite geraten, sodass ein eventueller Absturz nicht ausgeschlossen werden konnte.

Aufgrund dessen wurden umfangreiche Suchmaßnahmen durch Polizei und Feuerwehr eingeleitet. Unter anderem wurden Rettungshunde, zwei Hubschrauber und Drohnen eingesetzt, um eine mögliche Absturzstelle im Wald lokalisieren zu können.

Die Suche blieb aber erfolglos. Im Einsatz waren Kräfte der Polizei, der Feuerwehr, und der Rettungshundestaffel.

Die Polizeiinspektion Northeim erbittet weiter Zeugenhinweise aus der Bevölkerung oder von dem Piloten, der am Freitag mit seinem Tragschrauber in dem Bereich unterwegs war.  

Kontakt: Polizei Northeim. Tel. 05551/70 05 0 (Axel Gödecke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.