Vertrag geplatzt: Keine Notunterkunft für Flüchtlinge im Kurhotel

+
Vertrag geplatzt: Im ehemaligen Kurpark-Hotel Bartels in Bad Gandersheim wird es keine Flüchtlingsunterkunft geben.

Bad Gandersheim. Im ehemaligen Kurpark-Hotel Bartels in Bad Gandersheim wird nun doch keine Notunterkunft für Flüchtlinge eingerichtet. Das hat das Niedersächsische Innenministerium am Donnerstagabend bekannt gegeben.

„Der Vermieter des Objekts hat keine Versicherung für den Brandschutz abgeschlossen, obwohl das vertraglich zugesichert war“, sagte Ministeriumssprecher Matthias Eichler. Deshalb sei das Land vom Mietvertrag zurückgetreten.

Unter keinen Umständen gefährde das Land die Sicherheit der Flüchtlinge und verzichte daher auf die 300 Plätze als Notunterkunft für Flüchtlinge - „so schwer diese Entscheidung in der momentan angespannten Situation auch fällt.“ Ob man sich nachträglich mit dem Eigentümer einigen könne, sei ungewiss. „Für den Moment ist das Projekt gestorben“, sagte Eichler.

Seit dem Wochenende waren über 100 Helfer der Johanniter, der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerks, des Roten Kreuzes und der Bundeswehr damit beschäftigt, das seit Jahren leerstehende Gebäude an der Dr.-Heinrich-Jasper-Straße als Notunterkunft herzurichten. Zum Teil wurde rund um die Uhr gearbeitet. „Wir haben alles gegeben, um schnell fertig zu werden und waren kurz davor, das Startsignal zu geben“, sagte Johanniter-Pressesprecherin Maike Müller sichtlich enttäuscht. Auch aus der Bevölkerung habe es viel Unterstützung gegeben. Manche hätten beim Möbelschleppen geholfen, andere Kleidung gespendet. „Bei einigen gab es sogar Tränen, denn es hing schon Herzblut an dem Projekt.“

Da der Eigentümer von seinem Hausrecht Gebrauch machte, wurden am Donnerstag gegen 18.30 Uhr alle Feuerwehren im Bereich Bad Gandersheim alarmiert. Innerhalb weniger Stunden musste das Gebäude geräumt sein. Die Spenden werden laut Maike Müller zwischengelagert, „denn wir gehen davon aus, dass wir sie bald an anderer Stelle benötigen.“

Lesen Sie auch:

- 70 Helfer im Einsatz: Altes Hotel wird zur Notunterkunft

- Flüchtlingsunterkunft in Bad Gandersheim: Vorbereitungen beginnen am Montag

- Altes Hotel könnte Notunterkunft für Flüchtlinge werden

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.