Rund 1000 Stühle wurden verschraubt

Vorboten der Domfestspiele in Bad Gandersheim: Der Bühnenaufbau beginnt

+
Die Tribüne steht bereits: Vor der Stiftskirche in Bad Gandersheim geht es mit großen Schritten voran. Mathias Zachari ist als Montageleiter für den Aufbau verantwortlich.

Bad Gandersheim. Genau zwei Monate vor der ersten Premiere der 57. Gandersheimer Domfestspiele hat der Aufbau der Tribüne vor der Stiftskirche begonnen.

Rund 1000 Stühle wurden verschraubt, Treppen, Geländer und das Regiehäuschen aufgebaut. Für die Mitarbeiter der Schweizer Firma Nüssli ist diese Arbeit mittlerweile Routine: Seit 27 Jahren ist das Unternehmen für den Aufbau zuständig.

„Viele Leute schauen uns neugierig und gespannt zu“, berichtet Montageleiter Mathias Zachari, der zum sechsten Mal in Bad Gandersheim dabei ist. Die Vorfreude auf die sogenannte „fünfte Jahreszeit“ in Bad Gandersheim sei schon zu spüren, obwohl es bis zur Premiere am 20. Juni noch zwei Monate dauert.

Keine zwei Wochen benötigen Zachari und sein Team von elf Mitarbeitern, um die Festspielarena vor dem Westportal der Stiftskirche herzurichten. Etwa 60 Tonnen wiegt die Konstruktion aus Stahlrohren und wetterbeständigen Siebdruckplatten. Außerhalb der Spielzeit wird sie in einer Scheune in Harriehausen eingelagert.

In diesem Jahr wird erstmals ein neues Bühnensystem installiert, das stabiler und sicherer für die Schauspieler ist. „In den vergangenen Jahren hat die Bühne sehr stark gefedert“, erklärt der Montageleiter.

Die größte Herausforderung beim Aufbau der Tribüne sei es, die Krümmung der Kurve in den ersten zwei Reihen richtig aufzustellen. Danach gehe der Rest fast von allein. Auch die Unebenheiten des Kopfsteinpflasters auf dem Platz seien kein Problem.

Ende der Woche wird das Montage-Team das Zepter an die Technik- und Lichtabteilungen der Domfestspiele weitergeben, die dann ihrerseits mit den Vorbereitungen beginnen.

Am 11. Mai wird das Ensemble in Bad Gandersheim eintreffen. Erster öffentlicher Auftritt wird das Begrüßungsfest am 18. Mai ab 19 Uhr vor der Festspielbühne sein. Schauspieler und Sänger stellen sich dann mit kleinen musikalischen Kostproben dem Publikum vor.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.