Fahrzeug auf litauischen Lkw verladen

Bad Lauterberg: Männer nach Trecker-Diebstahl auf der Flucht

Bad Lauterberg. Gerade noch verhindert werden konnte in der Nacht zu Montag in Barbis bei Bad Lauterberg der Diebstahl von zwei Traktoren im Wert von 100 000 Euro.

Die Täter befinden sich noch auf der Flucht.

Ort des Diebstahls war der Agrarmarkt Deppe in Barbis. Der Marktbetreiber, der direkt neben dem Betriebsgelände wohnt, war in der Nacht wach geworden, weil er laute Motorengeräusche hörte. Wenig später konnte er nur noch zusehen, wie die Trecker vom Hof rollten, so die Polizei.

Er verständigte sofort über Notruf die Polizei, daraufhin wurde sofort eine länderübergreifende Fahndung ausgelöst. Aber auch der Trecker-Eigentümer suchte mit seinem Privatwagen Traktoren und Täter.

Im Ortsteil Osterhagen beobachtete wenig später ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes auf einem Firmengelände die Treckerdiebe beim Verladen der Fahrzeuge auf einen Tieflader mit litauischem Kennzeichen. Die Diebe fühlten sich offensichtlich gestört, weil sie kurz danach mit hoher Geschwindigkeit in einem dunklen VW Passat von dem Gelände flüchteten.

Zahlreiche Polizeibeamte aus Bad Lauterberg, Herzberg und Osterode nahmen die Verfolgung auf, unterstützt wurde die Fahndung durch einen Polizeihubschrauber aus Thüringen.

Trotz Suche bis in den frühen Montagmorgen blieben die Täter verschwunden. Weitere Hinweise erhoffen sich die Ermittler von der Spurensicherung und den Tieflader, den die Diebe zurückgelassen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.