Beschwerden: Gelbe Säcke bleiben zu lange liegen

Gelbe Säcke: Aus der Kalefelder Ortschaft Eboldshausen gibt es klagen, dass die Wertstoffsäcke nicht pünktlich abgeholt werden. Archivfoto: Pleul/nh

Eboldshausen. ImKalefelder Ortsteil Eboldshausen gibt es Probleme bei der Abfuhr der Gelben Säcke.

Wie Ortsbürgermeister Richard Lemke und sein Stellvertreter Matthias Winkler berichteten, funktioniere die pünktliche Abholung alle vier Wochen montags seit längerem nicht mehr.

Immer wieder seien nur einige Säcke am Montag, die übrigen dann am Dienstag, teilweise auch erst am Mittwoch abgeholt worden. „Das größte Ärgernis an der Unzuverlässigkeit ist, dass gerade bei schlechter Witterung die Säcke auf der Straße oder sonstwo verstreut werden“, betonte Winkler. Das wurde auch in der Einwohnerfragestunde der jüngsten Ortsratssitzung deutlich.

Die Einwohner seien dann länger damit beschäftigt, den Inhalt der Säcke wieder einzusammeln. Waschbären und andere Wildtiere seien die einzigen, die sich darüber freuten, dass die Gelben Säcke so lange herumliegen. Beschwerden von Einwohnern Eboldshausens bei der Hotline des Entsorgungsunternehmens Mittelstädt (Uslar) seien erfolglos geblieben.

Mittelstädt: keine Probleme

Mittelstädt bestreitet, Probleme mit der Abfuhr der Gelben Säcke in Eboldshausen zu haben. Auch von Beschwerden aus der Ortschaft sei ihr nichts bekannt, sagte eine Mitarbeiterin auf HNA-Anfrage.

Nach den ihr vorliegenden Unterlagen sei die Abholung in den vergangenen Monaten stets pünktlich erfolgt. Eine verspätete Abholung am Folgetag oder noch später würde den gesamten Tourenplan sprengen, zweifelt sie deshalb an der Schilderung aus der Ortschaft.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.