1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim

Betrüger bringen 56-Jährige um 1000 Euro

Erstellt:

Von: Olaf Weiss

Kommentare

Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens.
(Symbolbild) © Friso Gentsch/dpa

Telefonbetrügern ist am Montag eine 56-jährige Northeimerin aufgesessen.

Northeim – Wie die Polizei mitteilte, hatte sich bei ihr telefonisch ein vermeintlicher Interpol-Mittarbeiter gemeldet. Dieser forderte sie unter dem Vorwand eines Identitätsdiebstahles auf, ihr Geld von ihrem Konto auf Google-Play-Karten zu laden, um so eine Sperrung ihres Kontos zu umgehen.

Durch die professionelle Gesprächsführung des Betrügers, so die Polizei, gab die Geschädigte die Gutscheincodes der Karten am Telefon heraus. So kamen die Betrüger an rund 1000 Euro.

Die Polizei warnt eindringlich vor dieser Masche: Folgen Sie keinen Aufforderungen am Telefon. Lassen Sie sich nicht in ein Gespräch verwickeln und schon gar nicht unter Druck setzen. Fragen Sie bei Ihrer Bank oder der örtlichen Polizei nach und lassen Sie sich nicht von dem Anrufer verbinden.  ows

Auch interessant

Kommentare