Blick in die Gemeinde Katlenburg-Lindau

Von 2287 Häusern stehen 63 leer

Katlenburg-Lindau. In den sieben Ortschaften der Gemeinde Katlenburg-Lindau gibt es 2287 Häuser. Von denen stehen derzeit 63 leer.

Das entspricht einem Prozentsatz von 2,7, erläuterte Bürgermeister Uwe Ahrens während der Bürgermeisterdienstversammlung.

Seinen Worten zufolge ist die Entwicklung in den Baugebieten der Dörfer von Zurückhaltung geprägt. „Es gibt etwa 200 Bauplätze“, sagte Ahrens. „Von denen ist allerdings nur die Hälfte auf dem Markt zu bekommen, die andere Hälfte ist unverkäuflich.“

Ein Ärgernis im Gemeindegebiet ist nach wie vor die Verunreinigung durch Hundekot an vielen Stellen. „In Lindau gehen die Hundebesitzer sogar mitten über den Sportplatz und lassen ihre Vierbeiner dort ihre Geschäfte entrichten“, beklagte der FC-Vorsitzende Volker Mönnich. Ein Problem wie andernorts mit einer unkontrollierten Vermehrung freilebender Katzen scheint es hingegen nicht zu geben.

Laut Bürgermeister Uwe Ahrens gibt es aktuell zwei vakante Stellen. Unbesetzt ist seit geraumer Zeit die der Gleichstellungsbeauftragten (früher Frauenbeauftragte). Ebenso steht hinter der Funktion eines Koordinators oder eine Koordinatorin für das Bündnis für Familie weiterhin ein Fragezeichen. Wer Interesse an einer dieser Positionen habe, könne sich gern im Rathaus melden.

Erfreulicher als die Leerstände oder die unbesetzten Posten seien die Feiern innerhalb der Gemeinde, die ihre Schatten voraus werfen. Das größte dürfte das der Lindauer Schützengesellschaft werden. Die feiert vom 28. bis 30. Juni ihr 575-jähriges Bestehen. Eingebettet in dieses Jubiläum ist das Kreisschützenfest. Dabei wird auch die Gemeindekönigsscheibe ausgeschossen.

Auch der Fanfarenzug der Eichsfeldortschaft Lindau will in diesem Jahr feiern, und zwar seinen 60. Geburtstag. Geplanter Termin ist der 16. bis 18. August. Einen weiteren runden Geburtstag feiert der Angelsportverein Elvershausen, der auf sein 40-jähriges Bestehen blickt. Gefeiert werden soll am 2. November.

Weitere Termine: Das Freundschaftssingen der Chöre findet am 26. Oktober in der Festhalle Berka statt. Das traditionelle Ratsschießen der Gemeinde organisiert der Ortsrat Suterode für den 25. Oktober. Geschossen wird in Lindau. Und die Ehrung der Sportler, die durch besondere Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben, erfolgt am 22. November in der Lindauer Mehrzweckhalle.

Von Hans-J. Oschmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.