Abrahamteich wieder frei von Schlamm

Arbeitseinsatz am Abrahamteich: Mitarbeiter des Bauhofes des Fleckens Bodenfelde und freiwillige Helfer aus Amelith waren bei den Arbeiten am Abrahamteich mit dabei. Der ausgebaggerte Schlamm wurde zu einem Nachbargrundstück transportiert. Foto: Privat/nh

Amelith. Das Ausbaggern des Abrahamteiches am Dorfrand von Amelith wurde zu einer weiteren Gemeinschaftsleistung, nachdem bereits im vergangenen viele Ehrenamtliche aus dem Ort bei Pflegearbeiten auf der Freizeitanlage mitgeholfen hatten.

Damals ging es um Reparaturen an der Grillhütte und um Pflegearbeiten. Jetzt war der Teich am Ortsrand laut Bodenfeldes Bürgermeister Mirko von Pietrowski durch viel Schlamm und einen starken Schilfbewuchs arg in Mitleidenschaft gezogen worden.

Bereits vor dem Einsatz wurde das alte Wassertretbecken neben dem Teich abgerissen. Der Ortsrat Nienover hatte das so beschlossen, weil eine Unterhaltung schwierig war und die Anlage nur noch selten genutzt wurde. An der Stelle soll jetzt ein „naturnaher Uferbereich“ entstehen, sagte der Bürgermeister.

Um die Kosten niedrig zu halten, wurden Bauhof-Mitarbeiter und Helfer mit eingesetzt. Veranschlagt waren 3000 Euro. Doch laut von Pietrowski werde die Abschlussrechnung wesentlich günstiger ausfallen.

„Der Flecken bedankt sich für das bürgerschaftliche Engagement“, sagte der Verwaltungschef. Auf die Amelither sei einmal mehr Verlass gewesen.

Areal für Veranstaltungen

Jetzt soll der Teich langsam wieder mit Wasser volllaufen. In wenigen Wochen werde dann nichts mehr an den Großeinsatz erinnern, ist sich von Pietrowski sicher. Dann werde sich die Vegetation erholen und die gesamte Anlage wieder zu einem ansehnlichen Areal für geselligen Veranstaltungen entwickeln.

Am Abrahamteich stehen eine Grillhütte mit einem großen überdachten Bereich sowie ein kleines Backhaus mit einem großen Backofen zur Verfügung. Die gesamte Anlage kann auch für Privatveranstaltungen über die Gemeinde Bodenfelde angemietet werden.

Hauptsächlich beteiligt waren beim Projekt Abrahamteich neben der Firma Teske aus Delliehausen, bei der Ortsratsmitglied Heinz-Günter Gomoll beschäftigt ist, und den Bauhofmitarbeitern auch noch Manfred Gomoll sowie Rene und Manuel Volke.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.