Verwaltung soll Vorschläge machen

Dritter Spielplatz in Bodenfelde am Weser-Ufer?

+
Spielplatz auf der Wiese: Wenn es nach dem Bürgermeister ginge, könnte am Ufer (rechts) ein Spielschiff stehen. 

Bodenfelde. In Bodenfelde gibt es derzeit einen Spielplatz an der Buchenbergstraße im Käsdorf und einen weiteren auf der anderen Seite des Ortes an der Falkenbergstraße. Jetzt soll auf Wunsch des Jugendausschusses ein Standort für einen dritten Spielplatz gesucht werden, der möglichst in der Ortsmitte angesiedelt sein sollte.

In der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Jugend, Tourismus, Soziales und Sport im Rathaus ging es um genau dieses Thema. Die Mehrheit stimmte dafür, dass die Verwaltung die Machbarkeit für die Anlage eines solchen Spielplatzes prüfen soll.

Favorit der Fachausschuss-Politiker ist der kleine Park in der Ortsmitte zwischen der Hauptstraße und dem Reiherbach. Der Bürgermeister findet die Neuanlage an der Schlagd gut, weil so auch der Weserbergland-Radwanderweg aufgewertet würde. Ein Spielgerät in Form eines Schiffsrumpfes mache sich bestimmt ganz gut am Ufer der Weser, meinte Mirko von Pietrowski.

Ursprünglich hatte der Fachausschuss nach einer vorausgegangenen Spiel- und Bolzplatzbesichtigung im vergangenen Juni empfohlen, den seit längerer Zeit aufgegebenen Spielplatz an der Bonhoefferstraße (das ist auch im Käsdorf) wieder zu aktivieren. Der Plan wurde aber zwischenzeitlich aufgegeben. Vielmehr soll jetzt nach einem alternativen Standort gesucht werden, so der Auftrag an die Verwaltung. Das Areal im Park erscheint dem Bürgermeister zwar zentral aber sehr eingeengt.

Klar sei, dass man wohl auch an der Weser (zwischen Anleger und Parkplatz) einen Zaun um einen möglichen neuen Spielplatz errichten müsste, damit Kinder keinen direkten Zugang zum Fluss hätten. Attraktiver wäre ein Platz an der Stelle nach Ansicht von Pietrowski aber schon.

Für das ehemalige Spielplatz-Grundstück an der Bonhoefferstraße liegt nach Auskunft des Verwaltungschefs ein Kaufangebot vor. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.