Frühere CDU-Ratsfrau bildet Gruppe mit Bodenfelder Sozialdemokraten

Annette Nitsch

Bodenfelde. Im Sommer haben die beiden Bodenfelder Ratsfrauen Nadine Römermann und Annette Nitsch die CDU-Fraktion verlassen. Nun hat sich Nitsch (Amelith) der SPD zugewandt und mit der Fraktion eine Ratsgruppe gebildet.

Das hat zum Wochenende der SPD-Fraktionsvorsitzende Stefan Fiege bekannt gegeben. Die SPD Bodenfelde habe mit der freien Beigeordneten Annette Nitsch eine Gruppe gebildet und dies Bürgermeister Mirko von Pietrowski mitgeteilt, heißt es in der Pressemitteilung des SPD-Fraktionsvorsitzenden.

Die konstituierende Sitzung der neuen Ratsgruppe hat bereits stattgefunden. Einstimmig wählte die Runde Fiege zum Gruppenvorsitzenden und Nitsch zur stellvertretenden Gruppenvorsitzenden. Die Gruppe der SPD/Nitsch verfügt damit über sechs Sitze im Gemeinderat, hat aber keine Mehrheit.

Sechs Sitze im Rat

In dem mit Bürgermeister von Pietrowski 15-köpfigen Gremium ist außerdem die Neue Gruppe Bodenfelde mit vier Ratsherren vertreten.

Die CDU-Fraktion ist durch den Austritt von Nadine Römermann (Wahmbeck) und Annette Nitsch auf ein Duo mit dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Christian Ilsemann und Hartmut Busch geschrumpft. Dazu kommt noch Einzelbewerber Frank Strautmann.

Annette Nitsch, die wegen Unstimmigkeiten mit dem früheren Bürgermeister Hartmut Koch im April 2013 bereits ihr Amt als Ortsbürgermeisterin niedergelegt hatte, war Anfang Juli aus der CDU ausgetreten.

Als Grund hatte sie „schwerste Vertrauensbrüche“ des CDU-Fraktionsvorsitzenden Ilsemann genannt. Ilsemann bedauerte seinerseits, dass Römermann und Nitsch nicht auf ihr Mandat im Rat verzichtet hätten. Beide seien schließlich über die CDU-Liste in das Gremium gekommen.

Nun will eine der beiden früheren CDU-Frauen mit den Sozialdemokraten arbeiten und abstimmen. Die neue Gruppe SPD/Nitsch hat dazu auch Änderungen in der Besetzung der Ausschüsse beschlossen.

Annette Nitsch ist ab sofort Vertreterin für Stefan Fiege im Finanzausschuss, und im Bauausschuss übernimmt sie die Vertretung für Arnold Stüber. (shx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.