Brandstiftung

Holzstapel brennen am Wahmbecker Strang

WAHMBECK Rund 200 Raummeter am Wegrand aufgestapeltes Fichtenholz geriet am Montagfrüh an einem Waldweg am Wahmbecker Strang aus bisher ungeklärter Ursache in Brand.

Ein Mitarbeiter des Wasser- und Abwasserzweckverbandes (WAZ) Solling, der gegen 7 Uhr von Bodenfelde aus auf der Kreisstraße 447 in Richtung Wahmbeck zur Kläranlage unterwegs war und die aufsteigende Rauchsäule aus dem Waldgebiet bemerkte, alarmierte gegen 7 Uhr Feuerwehr und Polizei. Wenig später trafen die ersten Feuerwehren an der Brandstelle ein und löschten die Holzstapel mit Wasser aus Tanklöschfahrzeugen. 

Laut Bodenfeldes Gemeindebrandmeister Jens Rölke waren 40 Feuerwehrleute aus Wahmbeck, Bodenfelde, Uslar und Schönhagen sowie die Werksfeuerwehr von Pro Fagus vor allem mit Tanklöschfahrzeugen bis kurz nach 9 Uhr im Einsatz. Revierförster Niklas Vögeding schätzt den Sachschaden auf rund 4500 Euro.

Förster und Polizei gehen davon aus, dass das Feuer schon in der Nacht entstand und mehrere Stunden lang brannte. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Brandstiftung. jde Foto: Jürgen Dumnitz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.