Deutsche Meisterschaften in Bodenfelde

Elitespringer am Weserbogen: Aus 3000 Metern Höhe peilen sie ein Centstück an

Wettkampf der besten Fallschirm-Zielspringer:  Unser Bild entstand bei der Meisterschaft 2019 auf der August-Kerl-Kampfbahn in Uslar.
+
Wettkampf der besten Fallschirm-Zielspringer: Der Fallschirmclub Remscheid richtet vom 11. bis 13. September den Deutschland-Cup und die Deutsche Meisterschaft in Bodenfelde aus. Unser Bild entstand bei der Meisterschaft 2019 auf der August-Kerl-Kampfbahn in Uslar. (Archivbild)

Spektakel in Niedersachsen: Der Fallschimclub Remscheid richtet am 12. und 13. September die Deutsche Meisterschaft und den Deutschland-Cup im Fallschirm-Zielspringen am Weserbogen in Bodenfelde aus.

Bodenfelde (Niedersachsen) – „So ein Spektakel hat es in Bodenfelde noch nicht gegeben“, freut sich Klaus Mathies als Präsident des Fallschimclubs Remscheid. Zum Auftakt haben Wagemutige bereits am Freitag, 11. September, Gelegenheit zu einem Tandem-Fallschirmsprung mit den Profis des Aero-Clubs Calden. Bei den ersten 50 Sekunden im freien Fall werden laut dem Remscheider Club bis zu 200 Stundenkilometer erreicht.

Der frühere Uslarer Mathies hat die Verantwortung für den sportlichen Wettkampf der besten Fallschirmspringer, der unter Corona-Schutzbestimmungen organisiert werden muss. Bodenfeldes Bürgermeister Mirko von Pietrowski hat zusammen mit dem Rat des Fleckens für die Großveranstaltung gestimmt und steht als Partner zur Verfügung. Laut Mathies hat von Pietrowski zusammen mit Remscheids Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz sogar die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen.

Jetzt liegen alle nötigen Genehmigungen für das Spektakel am Boden und in der Luft vor, heißt es vom Präsidenten des Clubs. Auch die Außenstart- und Landeerlaubnis für die zwei für den Transport nötigen Hubschrauber. Diese sollen die Tandemspringer zum Auftakt ebenso wie internationalen Sprungprofis an den beiden Wettkampftagen bis auf die erforderliche Sprunghöhe von rund 3000 Metern bringen.

Vorher sind am Freitag, 11. September, von 10 Uhr bis Sonnenuntergang Tandemsprünge für jedermann möglich. Die Teilnehmer dürfen allerdings nicht über 90 Kilogramm wiegen, müssen über 1,45 Meter groß sein, und Jugendliche unter 18 Jahre müssen eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorlegen.

Tandemsprung aus 3000 Meter Höhe: 250 Euro kostet das himmlische Vergnügen, mit einem Profispringer aus einem Hubschrauber zu springen und nach einigen Minuten sicher auf der Wiese nahe der Bodenfelder Gesamtschule zu landen. (Archivfoto)

Der Tandemsprung kostet 250 Euro, Anmeldungen über die Internetseite des Fallschirmclubs Remscheid (fsc-remscheid.de/kontakt/). Der Tandemsprung sei erst fest, wenn der Betrag auf dem Club-Sonderkonto bei der Volksbank Solling (IBAN DE36 2626 1693 0052 9974 00) eingegangen ist, sagt Mathis.

Die internationalen Profi-Fallschirmspringer müssen nach Möglichkeit auf einem 10-Centstück großen Punkt auf einer Matte landen. Weniger Punkte gibt es, wenn die Springer nur den 25-Meter-Radius treffen. Gemessen wird elektronisch und Schiedsrichter überprüfen die Landung. Laut Mathis sind bei der Meisterschaft am Samstag (ab 8 Uhr bis Sonnenuntergang) und Sonntag (ab 8 Uhr etwa bis mittags) zehn bis 15 Sportspringermannschaften mit jeweils fünf Akteuren am Start. „Da fliegt alles vom Himmel, was in der Fallschirmspringerszene Rang und Namen hat“, freut sich Mathies.

Partner für die Versorgung der Teilnehmer und Gäste mit Essen und Getränken sei die Uslarer Bergbräu-Brauerei, sagt Klaus Mathies, die Ortsfeuerwehr kümmere sich zudem unter anderem um die Regelungen vor Ort.

An allen Tagen ist der Eintritt auf das Veranstaltungsgelände an der Heinrich-Roth-Gesamtschule in Bodenfelde (Niedersachsen) frei.

Besucher sollen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, die aktuellen Corona-Hygiene-, Schutz- und Abstandsbestimmungen einhalten und sich eigene Garten- oder Klappstühle als Sitzplatz auf dem Schulsportplatz mitbringen. Moderator der Meisterschaft soll Jürgen Barth als Sportlicher Leiter des FSC Remscheid sein. (jde)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.