Außerordentliche Mitgliederversammlung

SC Bodenfelde sucht nach Lösung für die Sportanlage Am Kahlberg

Ehrungen beim SC Bodenfelde mit (von links): Erika von der Crone, Ina Schachten, Harald Becker, Peter Götze, Heini Stüber, Rüdiger Dietrich, Erwien König, Ilse Siemon, Klaus Glaesner, Holger Nückel, Dagmar Kellner, Jens Rölke, Carolin Bernard, Sven Glasewald, Karl-Heinz Blomeyer und Manfred Beckendorf.
+
Ehrungen beim SC Bodenfelde mit (von links): Erika von der Crone, Ina Schachten, Harald Becker, Peter Götze, Heini Stüber, Rüdiger Dietrich, Erwien König, Ilse Siemon, Klaus Glaesner, Holger Nückel, Dagmar Kellner, Jens Rölke, Carolin Bernard, Sven Glasewald, Karl-Heinz Blomeyer und Manfred Beckendorf.

Der SC Bodenfelde hat während seiner außerordentlichen Mitgliederversammlung treue Mitglieder geehrt und ist weiter auf der Suche nach einem Vorsitzenden. Außerdem geht es um die Zukunft der Sportanlage am Kahlberg.

Bodenfelde – Wie Rüdiger Dietrich als erster stellvertretender Vorsitzender mitteilt, hat der SC Bodenfelde während der Versammlung im Freibad über die Zusammensetzung des Vorstands informiert, dem nach wie vor ein Vorsitzender fehlt. Zudem sind keine Frauen vertreten. Neben Dietrich bilden Martin Wilk als zweiter stellvertretender Vorsitzender, Christian Rohner als Geschäftsführer, Peter Götze als Schatzmeister sowie Niclas Culp und Werner Küster als Beisitzer den Vorstand.

Die Mitglieder wurden über die derzeitigen Aktivitäten der Abteilungen und über das Kindersportfest informiert, bei dem der Erlös von 500 Euro vom Kuchenbüfett an den TuS Ahrweiler im Überschwemmungsgebiet gespendet wurde. Die Etats für 2019 und 2020 wurden genehmigt und der Vorstand entlastet. Der SC hat aktuell 502 Mitglieder, in den Vorjahren waren es um die 525.

Klaus Glaesner, der über 35 Jahre im Vorstand tätig war, davon 22 Jahre als Vorsitzender, wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Er erhielt eine Urkunde aus Holz und einen Präsentkorb. Glaesner hatte seinen Rückzug schon vor Jahren angekündigt und den SC zuletzt kommissarisch geführt. Er war schon während der digitalen Jahreshauptversammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt worden.

Zudem ehrte der SC 23 langjährige Mitglieder: Für 70 Jahre Ilse Siemon, Heini Stüber und Erwien König, für 60 Jahre Waltraud Meseke, Wolfhard Gläser und Edwin Schwaja, für 50 Jahre Erika von der Crone, Matthias Knappe, Karl-Heinz Blomeyer, Ulrich Mierswa und Rüdiger Dietrich, für 40 Jahre Ina Schachten, Werner Schachten, Ralf Bode, Jens Rölke und Kai Stüber, für 25 Jahre Carolin Bernard, Asa Brauns, Kerstin Götze, Birgit Schilke, Jörg Böger, Karl-Hermann Dorwig und Sebastian Hennecke.

Wichtigster Diskussionspunkt des Abends war der Antrag des Vorstands, den Nutzungsvertrag zur Sportanlage Am Kahlberg aufzulösen. In einer guten und fairen Diskussion, so Rüdiger Dietrich, einigten sich die Mitglieder, zunächst eine Arbeitsgruppe ins Leben zu rufen, die einen Plan zur Finanzierung und Unterhaltung der traditionellen Sportanlage erarbeitet. Während der Jahreshauptversammlung im Frühjahr 2022 soll der Antrag dann abschließend behandelt werden, heißt es zum Vorgehen. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.